Reaktion in Deutschland Deutsche Stimme von totem "Alf"-Star: "Es berührt auch mich"

Von dpa
Heile TV-Welt: Die Hauptdarsteller der Serie "Alf". Benji Gregory (l.) spielte Sohn Brian Tanner. (Archivfoto) Foto: NITRO/dpa

Als Brian Tanner aus der Kultserie «Alf» wurde Benji Gregory zum US-Kinderstar. Auch für die deutschen Mitwirkenden des internationalen Fernseherfolgs ist die Todesnachricht ein Schock.

Phoenix/München - Trauer um US-Schauspieler Benji Gregory: Der überraschende Tod des einstigen Kinderstars aus der Fernsehserie "Alf" hat auch seinen deutschen Synchronsprecher sehr getroffen. "Meine damalige Rolle "Brian Tanner" in der Erfolgsserie "Alf" liegt mittlerweile 37 Jahre zurück", sagte Gregorys deutsche Stimme Dirk Meyer in München der Deutschen Presse-Agentur. 

"Die Serie "Alf" war Ende der Achtzigerjahre sehr erfolgreich und meine damalige Mitwirkung war mein Start in den Beruf als Synchronsprecher, den ich im Übrigen auch heute noch ausübe", sagte Meyer. "Damals war ich gerade mal elf Jahre jung und ging noch zur Schule. Für mich war das damals eine aufregende Erfahrung als Kind. Der frühe Tod des US-Schauspielers Benji Gregory ist bedauernswert und berührt auch mich." Denn Gregorys Charakter sei seine "erste durchgehende Rolle in einer Erfolgsserie" gewesen.

Gregory ist mit 46 Jahren gestorben. Er sei bereits am 13. Juni auf dem Parkplatz einer Bank in Peoria im Bundesstaat Arizona tot in seinem Auto gefunden worden, sagte seine Schwester dem Portal "TMZ". Auch die "New York Times" und andere US-Medien berichteten über den Todesfall. Die Familie vermute, dass er in dem Wagen eingeschlafen und angesichts der hohen Temperaturen an einem Hitzschlag gestorben sei, schrieb sie zudem auf Facebook.

 
 
- Anzeige -