Regionalligist reagiert auf Krise SG Sonnenhof feuert Coach Steffen Weiß

Von Andreas Eberle
Trainer Steffen Weiß hat beim Dorfklub den Laufpass erhalten.  ⇥ Foto: Avanti/Ralf Poller via www.imago-images.de

Der Regionalligist aus Aspach reagiert auf die Krise mit einem Trainerwechsel. Lauer übernimmt interimsweise. Von Andreas Eberle

Das ging fix: Unmittelbar nach der 1:4-Heimpleite gegen den FC Rot-Weiß Koblenz verkündete die SG Sonnenhof Großaspach noch am späten Mittwochabend die Trennung von Trainer Steffen Weiß. Marcus Lauer wird den aktuellen Viertletzten der Regionalliga Südwest nun interimsweise in den restlichen drei Partien bis zur Winterpause betreuen. Seine Premiere in der Chefrolle feiert der bisherige Co-Trainer am Samstag (14 Uhr) zu Hause gegen den Abstiegsrivalen FC Astoria Walldorf.

„Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, schlussendlich lassen uns die sportliche Entwicklung und die Auftritte der Mannschaft in den vergangenen Wochen keine andere Wahl“, begründete Michael Ferber, SG-Vorstand Sport, den Rauswurf von Weiß, der erst zu dieser Saison in den Fautenhau gewechselt war. Zuvor hatte der 33-Jährige beim Drittligisten Hallescher FC als Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums gearbeitet.

In den vergangenen 13 Partien hat Weiß mit den Aspacher Kickern nur einmal gewonnen – ausgerechnet gegen den Aufstiegskandidaten Kickers Offenbach gab es Anfang November einen 3:2-Erfolg. Nach den beiden happigen Niederlagen beim KSV Hessen Kassel (0:4) und gegen Koblenz (1:4) innerhalb von fünf Tagen sowie dem Absturz auf Rang 16, einem Abstiegsplatz, sah sich der ehemalige Drittligist nun zum Handeln genötigt. „Wir werden uns in der Winterpause auf der Trainerposition neu aufstellen“, kündigte Ferber an. Er nimmt aber auch das zuletzt so enttäuschende Team in die Pflicht: „Die Spieler sind insbesondere in den extrem wichtigen drei Partien vor dem Jahreswechsel gefordert. Wir werden ganz genau hinschauen.“

Als möglicher Weiß-Nachfolger wird in der Gerüchteküche auch der Name Ramon Gehrmann gehandelt. Der langjährige Übungsleiter des SGV Freiberg hat Ende September beim Oberligisten Stuttgarter Kickers den Laufpass erhalten und ist derzeit ohne Trainerjob.

 
 
- Anzeige -