Reklamation in Gerlingen eskaliert Kundin will Mitarbeiter heißes Wasser über den Kopf schütten

Von
Der Stein des Anstoßes: Ein Wasserkocher (Symbolbild) Foto: imago images/Greentellect/Greentellect via www.imago-image

Weil ihr der vor Wochen gekaufte Wasserkocher offenbar zu laut ist, will eine 47-Jährige ihn in einem Einkaufsmarkt in Gerlingen zurückgeben. Dabei eskaliert die Situation.

Gerlingen - Eine 47-Jährige wollte am Mittwochnachmittag einen Wasserkocher in einem Einkaufsmarkt in der Weilimdorfer Straße in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) reklamieren. Dabei eskalierte die Situation dermaßen, dass die Frau versucht haben soll, dem 27 Jahre alten Verkäufer heißes Wasser über den Kopf zu schütten. Die Polizei musste anrücken.

Wie die Beamten berichten, hatte die Kundin den Wasserkocher drei Wochen zuvor gekauft. Doch weil das Gerät ihr zu laut war, wollte sie es am Mittwochnachmittag gegen 17.50 Uhr reklamieren. Sie ging zur Infotheke und wollte das Gerät zurückbringen. Der 27-jähriger Mitarbeiter testete das Gerät auf eventuelle Schäden, indem er den Wasserkocher mit Wasser befüllte und ihn einschaltete. Dabei soll das Gerät einwandfrei funktioniert haben, demzufolge gab es keinen Reklamationsgrund.

Als er dies der 47-Jährigen mitteilte, wurde die Frau so zornig, dass sie den Wasserkocher griff und offenbar versuchte, das heiße Wasser über den Mitarbeiter zu schütten. Dieser konnte sich glücklicherweise mit einem Sprung zur Seite retten und der Frau den Wasserkocher abnehmen. Nach einem Streitgespräch wurde der Frau ein Hausverbot erteilt und die Polizei gerufen. Die 47-Jährige muss sich nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.

 
 
- Anzeige -