Am Dienstag ist in der Regionalbahn 17a in Fahrtrichtung Stuttgart ein 74-jähriger Mann aus dem Enzkreis eines natürlichen Todes verstorben. Der Zug stoppte im Großsachsenheimer Bahnhof. Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in der betreffenden Regionalbahn, dauerten von 9.40 Uhr bis etwa 13 Uhr. Nach Angaben der Bundespolizei kam es zwar zu Zugausfällen, jedoch nicht zu Verspätungen. Züge in Richtung Stuttgart wurden über das Gleis 1 umgeleitet. Ein Rettungs­hubschrauber war im Einsatz.