Sachsenheimer Ortsteile Verwaltungsstellen im oberen Kirbachtal öffnen ab April wieder

Von Michaela Glemser
Die Ortsvorsteher Dieter Baum (Foto), Viola Lepp, und Valentin Stubersind mit der gefundenen Lösung zufrieden. Foto: /Oliver Bürkle

 Ortsvorsteher der Kirbachtalgemeinden einigen sich mit Bürgermeister Holger Albrich.

Die Energiesparmaßnahmen der Stadt waren wieder einmal Thema in der jüngsten Hohenhaslacher Ortschaftsratssitzung. Ortsvorsteher Alfred Xander wies darauf hin, dass während einer Bewirtung bei einer Veranstaltung in der Kirbachtalhalle warmes Wasser in der Küche vorhanden sein müsse.

Bürgermeister Holger Albrich erinnerte daran, dass nach dem Umbau der Küche für die provisorische Mensa der Kirbachschule im Dezember und Januar auch das warme Wasser in der Hallenküche wieder fließen werde.

Schließung bis 31. März 2023 befristet

Der Sachsenheimer Rathauschef erinnerte in diesem Zusammenhang auch daran, dass bei einer Dienstbesprechung mit den Ortsvorstehern der Stadtteile im Kirbachtal die Schließung der Verwaltungsstellen in Spielberg, Ochsenbach und Häfnerhaslach während der Heizperiode vom 1. November dieses Jahres bis 31. März 2023 ebenfalls noch einmal detailliert besprochen worden war. Dazu wird sich Bürgermeister Albrich in diesen Tagen auch in einer Rede an die Bürgerinnen und Bürger Sachsenheims wenden. „Ich kann den Unmut nachvollziehen, den die befristete Schließung der Verwaltungsstellen in Häfnerhaslach, Ochsenbach und Spielberg ausgelöst hat. Sie sind für viele Bürgerinnen und Bürger dort nicht nur Verwaltungsstellen, sondern auch sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit zur Gesamtstadt“, betonte Albrich. Er habe sich immer zu den kommunalen Rechten und der Bedeutung der Stadtteile bekannt und werde dies immer tun, unterstrich der Sachsenheimer Rathauschef. Er wolle als Bürgermeister alle im Blick haben und dazu gehöre auch, dass die Dienstleistungen der Stadtverwaltung in den Kirbach-Stadtteilen angeboten werden.

„Es ist für mich selbstverständlich, dass die Verwaltungsstellen in Häfnerhaslach, Ochsenbach und Spielberg ab 1. April 2023 wieder geöffnet werden. Diese Zusage habe ich bereits den Ortsvorstehern gegeben“, unterstrich Albrich. Bis zur Wiederöffnung werde die Verwaltung dafür Sorge tragen, dass die Gebäude über den Winter auch ohne Betrieb in einem guten Zustand gehalten werden. Albrich machte nochmals deutlich, dass die Schließung der betroffenen Verwaltungsstellen als alleiniges Motiv die Einsparung von Energie habe.

„Würden wir öffnen, müssten wir die nach den geltenden Arbeitsschutzvorschriften vorgeschriebene Mindesttemperatur nur für wenige Öffnungsstunden pro Woche sicherstellen“, stellte Albrich fest. Noch könnten die Einsparungen durch die Schließung der Verwaltungsstellen nicht beziffert werden. Sobald Zahlen auf einer verlässlichen Grundlage vorliegen, will Albrich die Bevölkerung darüber transparent informieren.

„Verlässliche Zusage zur Öffnung war uns wichtig“

Auch der Ortsvorsteher von Ochsenbach, Dieter Baum, ist mit der gefundenen Lösung zufrieden. „Meinen Ortsvorsteher-Kollegen, Viola Lepp aus Spielberg und Valentin Stuber aus Häfnerhaslach, sowie mir war es wichtig, dass wir von Bürgermeister Albrich eine verlässliche Aussage erhalten, dass unsere Verwaltungsstellen ab 1. April 2023 wieder geöffnet werden. Diese haben wir bei der Dienstbesprechung, die sehr gut war, bekommen“, stellt Baum klar. Für die anstehende Ortschaftsratssitzung will er von der Verwaltungsstelle in die Sonnenberghalle ausweichen. „Wir sind jetzt zufrieden und können mit der vorübergehenden Schließung leben“, so Baum.

 
 
- Anzeige -