Schauspieler Kevin Costner hat Sohn nach einer Filmrolle benannt

Von dpa
Schauspieler Kevin Costner (l) und sein Sohn Hayes bei den 77. Internationalen Filmfestspielen in Cannes. Foto: Scott A Garfitt/Invision/AP/dpa

In Cannes zeigt Costner den ersten Teil seines Western-Epos «Horizon». Er verfolgt das Projekt seit Jahrzehnten - und ist so besessen davon, dass er sogar seinen Sohn danach benannt hat.

Cannes - Von diesem Projekt hat Hollywood-Star Kevin Costner so lange geträumt, dass er sogar seinen Sohn danach benannt hat: In Cannes hat der erste Teil seines Western-Epos "Horizon" Premiere gefeiert. Der 69-Jährige spielt darin einen Mann namens Hayes Ellison. Sein Sohn - der 15-jährige Hayes Costner - ist ebenfalls in einer Rolle zu sehen. Er lief mit seinen Geschwistern zur Premiere über den roten Teppich bei den Filmfestspielen. "Ich gebe meinen Kindern nicht automatisch eine Filmrolle", sagte Costner.

Sein Sohn ist in dem Westernfilm in ein paar Szenen als Junge zu sehen, der sich einer tödlichen Gefahr stellt, weil er seinen Vater nicht alleine lassen möchte. "Wenn sich meine Kinder nicht für das Geschäft interessieren, werde ich ihnen nicht automatisch etwas geben, weil ich weiß, dass es andere Leute gibt, für die das ein Traum ist", sagte Costner. "Aber ich bin auch ein Vater, und es war eine Rolle, die nicht so lang war, und ich wollte, dass er in meiner Nähe ist."

"Horizon" soll in vier Kapiteln erscheinen. Costner versucht seit über 30 Jahren, das Mammutprojekt zu finanzieren. Am Ende investierte er rund 20 Millionen Euro an eigenem Geld. Über die Jahre habe er eine Obsession für das Projekt entwickelt. "Ich habe 1988 damit angefangen, und ich konnte es nicht anbringen, aber ich habe nicht aufgehört, es zu lieben", sagte er. "Ich weiß nicht, was das über mich aussagt, aber ich konnte mich nicht von Hayes losreißen. Und so habe ich an einem bestimmten Punkt in meinem Leben, vor 15 Jahren, meinen Sohn einfach Hayes genannt, weil ich ihn nicht loslassen konnte."

 
 
- Anzeige -