Schwerer Unfall zwischen Sersheim und Hohenhaslach Zusammenprall fordert drei Schwerverletzte

Von
Der Unfallort zwischen Sersheim und Hohenhaslach nach dem Frontalzusammenstoß. Foto: Martin Kalb

Am Samstagnachmittag gegen 12.40 Uhr ist es auf der Kreisstraße zwischen Sersheim und Sachsenheim-Hohenhaslach zu einem Verkehrsunfall gekommen, in dessen Folge drei Menschen schwer verletzt wurden.

Wie die Polizei zum Unfallhergang mitteilt, kam eine 52-jährige Audi-Fahrerin, die in Fahrtrichtung Hohenhaslach unterwegs war, aus bislang ungeklärte Ursache nach rechts in den Grünstreifen ab. Hierbei habe sie ihr Fahrzeug übersteuert und sei in den Gegenverkehr geraten, wo sie frontal mit dem entgegenkommenden Mercedes-Sprinter eines 40-Jährigen kollidierte, so der Polizeibericht.

Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer im Sprinter eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam anschließend mit dem Rettungshubschrauber schwerverletzt in ein Krankenhaus. Die Audi-Fahrerin und der 39-jährige Beifahrer des Mercedes kamen ebenfalls schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser.

Es entstand bei der Kollision ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 22 000 Euro, berichtet die Polizei. Da Betriebsstoffe in das Erdreich liefen, wurden die Umweltbehörde des Landratsamtes Ludwigsburg sowie die Straßenmeisterei verständigt. Teile des Grünstreifens mussten abgetragen werden.

Die Fahrbahn wurde von einer Spezialfirma gereinigt, weshalb die Strecke bis 17 Uhr voll gesperrt werden musste. An der Unfallstelle waren drei Streifenwagen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, drei Rettungswagen, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber sowie die Freiwilligen Feuerwehren Sersheim und Sachsenheim mit vier Fahrzeugen und insgesamt 29 Wehrleuten eingesetzt.

 
 
- Anzeige -