SG BBM Bietigheim trifft auf den TV Hüttenberg Erstes Arena-Duell seit einem Jahr

Von Bernhard Gaus
Die Handballer der SG BBM spielen am Sonntag erstmals seit gut einem Jahr wieder in der EgeTrans-Arena. Das Bild zeigt die ausverkaufte Halle beim Duell gegen Gummersbach im Juni 2019.  ⇥ Foto: Marco Wolf

Die SG BBM Bietigheim trägt nach langer Abstinenz  ein Zweitliga-Spiel in ihrem „Wohnzimmer“ im Ellental aus. Zum Comeback kommt am Sonntag mit dem Überraschungsdritten TV Hüttenberg ein attraktiver Gegner.

Sportlich bewegen sich die Handballer der SG BBM Bietigheim nach dem Sieg gegen den EHV Aue und der Niederlage bei der HSG Nordhorn-Lingen unverändert im Mittelfeld der Zweiten Liga. Zum Abschluss der ersten englischen Woche empfangen sie am Sonntag (17 Uhr/live auf Sportdeutschland TV) den wesentlich besser gestarteten TV 05/07 Hüttenberg. Zum ersten Mal seit über einem Jahr trägt die SG BBM wieder ein Spiel in  der EgeTrans Arena aus.

Niederlage beim letzten Auftritt

Am 10. Oktober 2020, dem zweiten Spieltag der von Corona geprägten Vorsaison, hatten die Spieler dort zum letzten Mal den Boden unter ihren Füßen. Die Schwaben mussten sich vor limitierten 500 Zuschauern mit einem Tor Unterschied dem TSV Dormagen geschlagen geben. Wer hätte damals gedacht, dass bis zur Rückkehr ins „Wohnzimmer“ der SG BBM über ein Jahr vergehen würde? Die ersten vier Heimspiele in der Viadukthalle konnten aufgrund der Corona-Regeln vor nur maximal 840 Zuschauern stattfinden.

Der Gegner am neunten Spieltag ist ein attraktiver: Hüttenberg hat sich mit schnellem und druckvollem Handball mit 12:4 Punkten auf Rang drei katapultiert. Es wird also eine alles andere als einfache Heimaufgabe für die Bietigheimer, die durch das 24:25 in Nordhorn am Mittwoch wieder auf Rang neun abgerutscht sind.

Trainer Iker Romero muss sich vor der Partie gegen Hüttenberg mehr Gedanken zu seinem Personal machen, als ihm lieb sein kann. Neben den langzeitverletzten Patrick Rentschler und Mario Urban fehlte in Nordhorn weiter Jan Asmuth. Auch der gesundheitlich angeschlagene Dominik Claus konnte die Reise nach Niedersachsen nicht mitmachen. Der Linkshänder hatte schon in der Heimpartie gegen Aue vor Wochenfrist nach der Halbzeitpause passen müssen. Der Ausfall der beiden Flügelspieler Urban und Asmuth stellt Iker Romero dabei noch vor die geringsten Probleme. Alexander Pfeifer (links) und Christian Schäfer (rechts) spielten in Nordhorn einfach durch. Mit dem Ausfall von Dominik Claus aber würde dem Coach der SG BBM eine wichtige Option im Rückraum fehlen.

Entscheidend für einen Erfolg über Hüttenberg könnte jedoch die Defensivleistung der SG BBM werden. Der Abwehr-Torhüter-Verbund hat in der aktuellen Saison schon Höhen und Tiefen erlebt. Der Bietigheimer Hintermannschaft muss es zuallererst gelingen, die Kreise von Mittelmann Dominik Mappes einzuengen. Der 26-Jährige, der von den Eulen Ludwigshafen zu seinem alten Klub zurückgekehrt ist, spielte schnell eine zentrale Rolle im temporeichen Angriffsspiel der Mittelhessen. Beim 30:28-Heimsieg gegen Eisenach war der Spielmacher am Mittwoch mit sieben Toren einmal mehr der erfolgreichste TVH-Werfer. Nach dem achten Spieltag führt Mappes mit 61 Toren auch die Liste der Liga-Torschützen an. Dass darunter nur drei Tore vom Siebenmeterpunkt sind, macht seine Bilanz noch beeindruckender.

Prominenter Co-Trainer

Einer der bekanntesten Spieler des Traditionsvereins sitzt seit dieser Saison nur noch auf der Bank. Der 73-fache deutsche Nationalspieler Stefan Kneer wird zwar Stand-by in der Aufstellung aufgeführt, ist jetzt aber als Co-Trainer an der Seite von Johannes Wohlrab tätig. Jedes Team der Liga ist inzwischen gewarnt. Die Mittelhessen haben nach Platz 13 in der Vorsaison einen Sprung nach vorne gemacht und keinen Respekt vor großen Namen. In dieser Saison siegte Hüttenberg bereits bei den Erstliga-Absteigern Ludwigshafen (21:26) und Coburg (27:30).

Info Die SG BBM feiert ihre Rückkehr in die EgeTrans-Arena mit einem „Family Day“. Es gibt günstige Familienkarten und Aktionen rund ums Spiel. Erstmals in dieser Saison werden Tickets auch noch an der Abendkasse verkauft.

 
 
- Anzeige -