SG Sonnenhof in Oberliga Absteiger startete furios in die Saison

Von Daniel Haug
Evangelos „Laki“ Sbonias trainiert das Oberliga-Team. Foto: Avanti/Ralf Poller

Cheftrainer und der sportliche Leiter des Dorfklubs aus Großaspach sind zwei der Verantwortlichen für den aktuellen Höhenflug. Sie kommen aus Bietigheim und Löchgau.

Nach Abstieg und großem Umbruch ist die SG Sonnenhof Großaspach mit fünf Siegen aus fünf Spielen perfekt in die Fußball-Oberliga-Saison gestartet. Entscheidend beteiligt: Zwei Männer aus Bietigheim und Löchgau.

„Ich bin sehr froh, wie es bisher läuft und was die Mannschaft leistet“, freut sich Benedikt Röcker. Der 32-Jährige musste vor einem Jahr seine Profikarriere verletzungsbedingt beenden und ist seit Januar Leiter Sport & Organisation beim Dorfklub. In dieser Funktion ist der ehemalige Innenverteidiger für Bereiche wie Scouting, Kaderzusammenstellung, Spielerverpflichtungen und Vertragswesen, aber auch organisatorische Aufgaben rund um die erste Mannschaft zuständig. „Der sportliche Bereich muss laufen“, fasst der Löchgauer seinen Job, den er seit Juli in Vollzeit ausübt, zusammen.

19 Spieler gingen

Dass es in der neuen Saison so gut läuft, war nicht zu erwarten. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga Südwest haben 19 Spieler den Verein verlassen. „Das war keine einfache Zeit. Aber jammern bringt nichts, speziell in meiner Position. Deshalb habe ich mich zeitnah mit Laki zusammengesetzt und einen Cut gemacht“, berichtet Röcker.

Evangelos „Laki“ Sbonias ist der neue Cheftrainer der SGS. Der 39-jährige Bietigheimer kennt die Oberliga sehr gut und hat, gemeinsam mit Co-Trainer Marcel Ivanusa, bereits vor zwei Jahren beim SGV Freiberg erfolgreich einen Umbruch gemanagt. „Mentalität und Einsatz sind bei mir nicht verhandelbar. Dazu brauchst du Spieler, die fußballerisch und charakterlich zum Verein passen“, erklärt Sbonias. Er und Röcker wurden gemeinsam mit dem Vorstand Sport Michael Ferber zu Architekten, stellten eine neue Mannschaft zusammen, führten viele Gespräche und verpflichteten insgesamt elf Neuzugänge. Dazu kehrte Elias Rahn nach seiner Leihe zur TSG Backnang in den Fautenhau zurück und sieben Nachwuchsspieler rückten aus der eigenen U19 auf.

Pokal-Aus überraschte

Nach einer holprigen Vorbereitung mit einigen Ausfällen und dem überraschenden Pokal-Aus bei Landesligist TSV Bad Boll, gelang pünktlich zum Liga-Start die Wende. Beim FC Nöttingen gewannen die Großaspacher mit 4:2. „Das hat mich schon überrascht, aber zeigt auch unsere Mentalität“, sagt Röcker. Erfolge gegen den FSV 08 Bietigheim-Bissingen, im Derby bei der TSG Backnang, gegen den 1. CfR Pforzheim sowie beim SV Oberachern folgten. Nach fünf Spieltagen hat der Dorfklub als Tabellenführer bereits vier Punkte Vorsprung auf Aufstiegskandidat Stuttgarter Kickers.

Röcker lässt sich davon aber nicht blenden. „Man muss das mit Demut angehen. Wir hatten den Umbruch nicht nur in der Mannschaft, sondern auch im Vorstand, auf der Geschäftsstelle und im Trainerteam. Die Saison ist lang und für mich bleiben die Kickers der Topfavorit.“ Und Sbonias ergänzt: „Man muss das richtig einordnen. Das ausgegebene Ziel Platz zwei bis fünf ist sehr ambitioniert. Nach der problematischen Vorbereitung müssen wir im Kader homogener und vor dem Tor noch effektiver werden.“

Doch schon jetzt haben es Röcker und Sbonias besonders die jungen Spieler angetan. Der 18-jährige Niklas Mohr und der 20-jährige Rahn bekommen in der Abwehr viel Spielzeit. In der Offensive hat der auch erst 18 Jahre alte Nico Engel bereits zwei Tore erzielt. „Es soll unser Weg sein junge Talente zu fördern, ihnen Top-Bedingungen und Spielzeit zu bieten“, sagt Röcker. Top-Bedingungen, aber kein Vollprofitum. „Wir haben fünf Einheiten pro Woche. Wenn wir tagsüber trainieren, fehlen berufsbedingt immer wieder Spieler“, erklärt Sbonias.

Wie schon zu Drittliga-Zeiten pflegt der Dorfklub das duale System. Die Spieler gehen zur Schule, studieren oder arbeiten nebenher. Am Freitag (19 Uhr) wartet das Heimspiel gegen den FV Ravensburg. Dort soll die Serie fortgesetzt werden.  

 
 
- Anzeige -