Singen und Musizieren am zweiten Advent Sachsenheim singt und klingt

Von
Am zweiten Advent erklingt in Sachsenheim „Macht hocht die Tür“. Alle sind eingeladen, mitzusingen.⇥ Foto: Giacinto Carlucci

Am zweiten Advent veranstaltet die Gesamtkirchengemeinde Sachsenheim ein Balkonsingen

Gemeinsames Singen und Musizieren in Corona-Zeiten – geht das? Klar, das geht und sogar corona-konform, teilt die evangelische Gemeinde mit. Die Gesamtkirchengemeinde der Stadt Sachsenheim lädt alle Bürger zum Singen und Musizieren ein. Am zweiten Advent findet in Sachsenheim das sogenannte Balkonsingen statt.

Macht hoch die Tür...

Konkret singen die Sachsenheimer am Sonntag, 6. Dezember, um Punkt 17 Uhr das allseits bekannte Weihnachtslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, und zwar jeder für sich vom heimischen Balkon, Terrasse, Garten, vom Fenster aus, egal wie – Hauptsache zusammen, so der Plan der engagierten Gesamtkirchengemeinde.

Man habe sich Gedanken gemacht, was man derzeit überhaupt machen dürfe, so der Großsachsenheimer Pfarrer Dieter Hofmann, viel gehe wegen Corona zur Zeit nicht. Bereits zu Beginn der Pandemie lud die evangelische Landeskirche zu Balkon-Sing-Aktionen ein. Diese Idee hat man nun seitens der Sachenheimer Gesamtkirchengemeinde wieder aufgegriffen. Und so wird am 6. Dezember von Häfnerhaslach über Ochsenbach, Spielberg, Hohenhaslach und Kleinsachsenheim bis nach Großsachsenheim das Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ erklingen.

Dieses Lied habe man mit Bedacht ausgewählt, weil den meisten der Text bekannt sein dürfte. Für die weniger Textsicheren werden derzeit teils über die Gemeindebriefe Textkärtchen im Postkartenformat beigelegt und verteilt.

 
 
- Anzeige -