Sport in Sachsenheim Neue Fitnessanlage wird eingeweiht

Von Michaela Glemser
Die neue Calisthenics-Anlage beim Sportpark wird bald offiziell eingeweiht. Foto: /Oliver Bürkle

Sachsenheimer Jugendliche sind Ideengeber für Outdoor-Calisthenics-Einheit beim Sportpark.

Die schlüsselfertige Kompaktanlage ist aufgebaut und die offizielle Einweihung Ende November oder Anfang Dezember, steht kurz bevor.

Stadtjugendreferent Nico Blum freut sich schon darauf, wenn Sportbegeisterte an den neuen Calisthenics-Geräten ihre Bauchmuskeln, die Beine und Arme trainieren können. „Das Gerät ermöglicht so viele unterschiedliche Übungen für ein echtes Ganzkörperworkout.

Bilder erklären die Übungen

Es gibt jeweils Bilder mit QR-Codes, unter denen die Übungen ganz genau erklärt werden“, macht Blum deutlich. Er hatte gemeinsam mit Sachsenheimer Jugendlichen im Rahmen eines Online-Ideenworkshops den Vorschlag einer Calisthenics-Anlage in der Stadt entwickelt. Die Mitglieder des Jugendbeirats haben dieses Projekt weiter forciert und gefördert.

Im TV Großsachsenheim, der auch den Sportpark betreibt, konnte ein sinnvoller Kooperationspartner gefunden werden.

Auf dem Gelände des Sportparks steht auch die neue Outdoorfitness-Anlage, die das Training an unterschiedlichen Geräten, aber vor allem auch mit dem eigenen Körpergewicht erlaubt.

In einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Sachsenheim und den Vertretern des Sportsparks soll geregelt werden, wann die Öffnungszeiten der Anlage für die Allgemeinheit und speziell für die Sportpark-Besucher sind. „Es wird wohl zwei exklusive Nutzungszeiten wöchentlich vormittags und in den Abendstunden für den Sportpark geben, die wir aber noch im Detail festlegen müssen“, erklärt Stadtjugendreferent Blum. Auch eine Zusammenarbeit mit Schulen, die das neue Gerät ebenfalls in ihre Angebote einbinden sollen, ist im Gespräch.

Rund 51 000 Euro mussten in die Calisthenics-Anlage und den entsprechenden Fallschutz investiert werden. 7000 Euro davon haben unterschiedliche Sponsoren beigesteuert, den Restbetrag hat die Stadt im Rahmen des Haushalts 2022 finanziert.

2023 Kick-Off-Veranstaltung

„Wir werden im Frühjahr 2023 noch eine sogenannte ‚Kick-Off-Veranstaltung‘ organisieren, bei der wir die Anlage im Detail der Öffentlichkeit vorstellen werden.

Das Training soll aber auch schon in der kalten Jahreszeit möglich sein“, erläutert Blum. Der Calisthenics-Trend kam ursprünglich in der New Yorker-Outdoorfitness-Szene auf und hat inzwischen in zahlreichen Ländern viele begeisterte Anhänger gefunden.

Löchgauer Anlage als Vorbild

Auch in der Region gibt es immer mehr solcher Anlagen. So diente den Sachsenheimern das Gerät in Löchgau als Vorbild. Von den Schultern über Bauch und Rücken bis zu den Beinen lässt sich mit den Geräten jeder Muskel beanspruchen und gezielt aufbauen. Zudem wird die Koordinationsfähigkeit gefördert.

Bei der Bewegung an der frischen Luft können die Sportler ausreichend Sauerstoff tanken und kostenlos, unabhängig von den Öffnungszeiten eines Fitnessstudios, trainieren.

Daher ist Stadtjugendreferent Blum überzeugt davon, dass die neue Anlage auch in der Sachsenheimer Bevölkerung sehr gut ankommen wird und vor allem auch für die Jugendlichen eine willkommene Freizeitbeschäftigung bietet. Durch den Standort beim Sportpark ist eine gewisse Kontrolle ebenfalls gegeben.

  Michaela Glemser

 
 
- Anzeige -