Stadteilfest Ottmarsheim Das ganze Dorf feiertdie Gemeinschaft

Von Gabriele Szczegulski
Das Stadtteilfest 2018 war das letzte in Ottmarsheim. Nun kann es nach vier Jahren endlich wieder gefeiert werden. Foto: /Helmut Pangerl

Nach vierjähriger Abstinenz findet in Ottmarsheim am 10. und 11. September das Stadteilfest statt, das die örtlichen Vereine organisieren.

Vier Jahre fand das Ottmarsheimer Stadtteilfest, das immer im Wechsel mit dem Besigheimer Winzerfest ist, nicht statt. „Wir sind etwas aus dem Tritt“, sagt Andreas Held vom TSV Ottmarsheim. Das Ottmarsheimer Stadtteilfest, „für uns ist es unser Dorffest“, so Held, wird von den örtlichen Vereinen gewuppt. „Noch läuft nicht alles rund, aber es muss ja auch nicht alles perfekt sein“, stimmt Gabi Dumele von den Ottmarsheimer Landfrauen zu.

Eventuell kein Karussell

Da passt die Nachricht der Stadtverwaltung, dass der geplante Vergnügungspark mit Karussell wohl nicht kommen wird. „Die Firma hat wohl Konkurs anmelden müssen“, so Annette Walz von der Stadtverwaltung. Man bemühe sich jedoch um Ersatz. „Das ist jetzt ein Schock“, sagt Dumele.

Der Part, den die Vereine stemmen, steht im Großen und Ganzen. Am Samstag um 18 Uhr wird der stellvertretenden Besigheimer Bürgermeister Friedrich Köhler mit Unterstützung der Besigheimer Weinprinzessin Jacqueline und der Besigheimer Schultesgruppe das Weinfass an. Bürgermeister Steffen Bühler befindet sich derweil in der ungarischen Partnerstadt Bátaszék.

Am Samstag ab 19 Uhr werden zwei Bands auftreten: die Löchgauer „All Style Groove Band“ und „Roxx“ aus Ottmarsheim. Am Sonntag findet um 10 Uhr ein Festgottesdienst in der evangelischen Kirche statt und ab 11 Uhr startet dann wieder der Festbetrieb. „Leider ist es uns nicht gelungen, für den Sonntag eine Musikkapelle zu finden, die sind teilweise schon lange im Voraus ausgebucht“, sagt Andreas Held.

Die Stände der Vereine aber sind gesetzt: Der Liederkranz brät Hähnchen und Gyros, beim Verein Aktives Ottmarsheim gibt es Pizza, bei den Landfrauen, die auch das Backhaus anheizen, wird Kartoffel- und Zwiebelkuchen angeboten.

60 Landfrauen sind im Einsatz, sagt Dumele, alleine 30 von ihnen schälen an beiden Tagen nur Zwiebeln und Kartoffeln. Den Bierstand organisiert der Tennisclub, den Weinstand der TSV. Bei den Pfadfindern gibt es verschiedene gegrillte Würste und Fleischbrot.

Maultaschen im Gemeindehaus

Am Sonntag bietet der Arbeitskreis Aktives Ottmarsheim von 11 bis 18 Uhr Maultaschen im evangelischen Gemeindehaus an. Zudem gibt es dort Eiskaffee, Kaffee und Kuchen und Getränke. Petra Fellger spielt dazu die Drehorgel.

Zudem ist die Hippolytkirche geöffnet, um 14 Uhr gibt es auch eine Führung durch das Gotteshaus mit Katrin Held.

 
 
- Anzeige -