Streit in Tamm Polizeihund beißt zu

Von
Als Beamte der Polizeihundeführerstaffel das Hotel im Alten Weg betraten, kam ihnen der Mann entgegen und verhielt sich aggressiv.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Zu einem handgreiflichen Streit ist es am Mittwochabend zwischen einem 38-Jährigen und seiner 35-jährigen Begleiterin in Tamm gekommen.

Zu einem handgreiflichen Streit ist es am Mittwochabend zwischen einem 38-Jährigen und seiner 35-jährigen Begleiterin in Tamm gekommen. Dies teilt das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit.

Als Beamte der Polizeihundeführerstaffel das Hotel im Alten Weg betraten, kam ihnen der Mann entgegen und verhielt sich aggressiv. Er kam den Aufforderungen der Beamten nicht nach, sondern schrie sie provozieren an. Obwohl die Polizisten ihn mehrfach darauf hinwiesen, nicht auf den Diensthund zuzugehen, baute er sich vor den Beamten auf und unterschritt den Sicherheitsabstand zum Hund. Dieser biss daraufhin zu.

Da sich der 38-Jährige dann immer noch weigerte, den Aufforderungen der Polizei nachzukommen und sich nicht freiwillig hinlegte, brachten die Polizisten ihn zu Boden und legten ihm Handschließen an. Er wurde zunächst in einem Krankenhaus versorgt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Mann musste die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen. Er wird sich nun wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten müssen, teilt die Polizei mit.

 
 
- Anzeige -