Tradition Pferdekutsche bringt Weihnachtsbaum ins Weiße Haus

Von dpa
Jill Biden nimmt den offiziellen Weihnachtsbaum für das Weiße Haus in Empfang. Foto: Susan Walsh/AP

Während alle Augen in den USA noch auf Thanksgiving gerichtet sind, wirft Weihnachten seinen Schatten voraus. Jill Biden bekam eine festliche Lieferung ins Weiße Haus. Grün war die dominante Farbe.

Washington - Die First Lady der USA, Jill Biden, hat den Weihnachtsbaum für das Weiße Haus in Empfang genommen. Die etwa 5,60 Meter hohe Tanne wurde am Montag traditionsgemäß mit Pferden und Kutsche an den Nord-Eingang der US-Regierungszentrale in Washington geliefert. Der Baum stammt aus dem Bundesstaat North Carolina.

Biden, die einen tannengrünen Mantel trug, wurde von Familien der Militärs begleitet, darunter waren zahlreiche Kinder. Sie streichelte ein Pferd und begutachtete den Baum. Dieser sei "großartig", sagte sie und wünschte allen ein frohes Thanksgiving-Fest. Thanksgiving (Erntedank) wird in den USA an diesem Donnerstag gefeiert.

Seit 1966 schreibt die Nationale Weihnachtsbaumvereinigung in den USA einen Weihnachtsbaum-Wettbewerb aus. Der Gewinner darf dann den offiziellen Weihnachtsbaum in das Weiße Haus liefern. Der Baum wird dort traditionell im Blue Room aufgestellt. Mit dem Eintreffen des Weihnachtsbaums wird in den USA die festliche Jahreszeit eingeläutet.

 
 
- Anzeige -