Trickbetrug in Ludwigsburg Seniorin um 16 000 Euro betrogen

Von Martin Willy
Betrüger haben sich per Whatsapp bei einer 75 Jahre alten Frau als deren Tochter ausgegeben. Foto: dpa/Fabian Sommer

Per Whatsapp haben sich Betrüger bei einer 75 Jahren alten Frau gemeldet und sich als deren Kind ausgegeben, das dringend Hilfe brauche.

Eine 75 Jahre alte Frau aus Ludwigsburg wurde am Mittwoch Opfer von Whatsapp-Betrügern und überwies mehr als 16 000 Euro an verschiedene Bankkonten. Die Seniorin war laut der Polizei von den Tätern über den Messengerdienst kontaktiert worden. Wie bei der Masche üblich, gaben sich die Betrüger als Kind, in dem Fall als Tochter aus, die eine neue Handynummer habe. Im weiteren Verlauf bat die vermeintliche Tochter um mehrere Überweisungen, die das Opfer auch machte in dem Irrglauben, es handele sich tatsächlich um ihre Tochter. Schließlich flog der Betrug auf, und die Seniorin erstattete Anzeige bei der Polizei.

Lesen Sie auch:  Wie Trickbetrüger vorgehen

Die Polizei informiert über die unterschiedlichen Betrugsmaschen und darüber, wie man sich verhalten soll, unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/.

 
 
- Anzeige -