Unsere Stars privat Heute: Sven Burkhardt

Von
Sven Burkhardt Foto: Martin Kalb

Mit der Rubrik „Unsere Stars privat“ stellt die BZ-Sport­redaktion den Menschen hinter dem Sportler mit einem Fragebogen vor. Teil 18: Sven Burkhardt.

Die Topsportler aus der Region stehen im öffentlichen Fokus und werden meist nach ihren Leistungen beurteilt. Doch wie ticken sie wirklich? Mit der Rubrik „Unsere Stars privat“ stellt die BZ-Sport­redaktion den Menschen hinter dem Sportler mit einem Fragebogen vor. Teil 18: Sven Burkhardt (37), seit Januar 2020 Torhüter beim Fußball-Oberligisten SGV Freiberg, davor viele Jahre beim  Lokalrivalen und Ligakonkurrenten FSV 08 Bissingen.

  • Das mache ich, um abzuschalten:

etwas mit der Familie unternehmen.

  • Auf das kann ich nicht verzichten:

mich mit Freunden treffen und das Leben genießen.

  • Über das kann ich lachen:

über die Dummheit einiger Leute, wie sie sich derzeit verhalten.

  • Darüber ärgere ich mich:

das Verhalten vieler Leute, wie sie sich auf die derzeitige Situation einschießen, in der noch nichts bewiesen ist.

  • Das esse ich für mein Leben gern:

eigentlich vieles, sehr gerne Pola-Pola.

  • Diese Musik macht mir gute Laune:

Schlager.

  • Diesen Film könnte ich mir immer wieder anschauen:

ich bin kein Filmegucker.

  • Wenn ich ein Tier sein müsste, wäre ich am liebsten:

ein Löwe.

  • Das war mein erstes Auto:

ein Ford Escort.

  • Mit diesen drei Adjektiven würden mich meine Freunde beschreiben:

ehrlich, willensstark, hilfsbereit.

  • Das ist meine größte Schwäche:

ich habe keine.

  • Das kann ich überhaupt nicht:

da wüsste ich jetzt nichts.

  • Das wissen nur wenige von mir:

ich habe keine Geheimnisse.

  • Auf diese Leistung bin ich stolz:

dass ich im Fußball jahrelang in der Oberliga spiele.

  • Das ist meine zweitliebste Sportart:

Basketball.

  • Diesen Prominenten würde ich gern kennenlernen:

Oliver Kahn.

  • Den Wunsch will ich mir erfüllen:

gesund bleiben.

  • Das würde ich mit einer Million Euro machen:

ein schickes Häuschen kaufen und weiterleben wie jetzt.

  • Diese drei Dinge würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

Familie, Freunde, Gesundheit.

  • Diese Schlagzeile würde ich gern mal in der Bietigheimer Zeitung lesen:

Burkhardt steigt mit SGV Freiberg auf.

 
 
- Anzeige -