US-Schauspielerin Goldie Hawn: "Ich bin nie ohne Sicherheitsmann"

Von dpa
Oscar-Preisträgerin Goldie Hawn. Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Die Oscar-Preisträgerin erlebte einen Einbruch in ihr Haus und nur wenige Monate später einen erneuten Einbruchsversuch. Seitdem ist sie ungern alleine zu Hause.

Los Angeles - US-Schauspielerin Goldie Hawn (78) fühlt sich eigenen Angaben zufolge seit einem Einbruch in ihr Haus und einem kurz darauf folgenden Einbruchsversuch alleine zu Hause unwohl. "Ich bin nie ohne Sicherheitsmann", erzählte die Oscar-Preisträgerin ("Die Kaktusblüte") in dem Podcast "Let's Talk Off Camera with Kelly Ripa". Sie und ihr Partner Kurt Russell hätten damals "vielleicht zwei Stunden und 20 Minuten" ihr Haus für ein gemeinsames Abendessen verlassen. Später sei sie vor Russell nach oben ins Schlafzimmer gegangen. 

"Ich ging die Treppe hinauf (...) und in mein Ankleidezimmer und ich bin einfach durchgedreht", berichtet die Schauspielerin. Die Einbrecher seien über den Balkon in ihr Schlafzimmer eingedrungen, hätten ihre Schränke durchwühlt und viele ihrer Habseligkeiten mitgenommen. Nur wenige Monate später war Hawn "allein mit dem Hund im Haus", als sie "oben einen dumpfen Schlag" hörte, wie die Schauspielerin erzählte. "Kurt war nicht da und ich dachte: "Was zum Teufel war das?"" Am nächsten Tag habe sie entdeckt, dass Einbrecher erneut versucht hatten, in ihr Schlafzimmer zu gelangen. Weitere Details zu den Vorfällen nannte die Schauspielerin nicht.

 
 
- Anzeige -