Verkehrswende in Sachsenheim Regio Rad: Station für den Gewerbepark Eichwald

Von
Eine der neuen Regio-Rad-Stationen soll im Gewerbepark Eichwald entstehen.⇥ Foto: Martin Kalb

In der zweiten Förderrunde des Verbands Region Stuttgart wird Sachsenheim erneut bedacht.

Um 86 neue Zweiräder wächst das Fahrrad- und Pedelec-Verleihsystem Regio Rad Stuttgart an. Der Verkehrsausschuss des Verbands Region Stuttgart (VRS) hat der Förderung aller neun Anträge aus der zweiten Förderrunde des Programms „Zwei für eine“ mit knapp 388 000 Euro zugestimmt. Auch der Gewerbepark Eichwald bekommt eine eigene Station.

Sachsenheim hat nach der ersten Station am Bahnhof damit die Zusage für einen zweiten Regio-Rad-Standort erhalten. „Dieser befindet sich im Zweckverbandsgelände und soll nach jetzigem Stand gegenüber des Breuninger Haupteingangs an der dortigen Bushaltestelle installiert werden“, erklärt Sachsenheims Sprecherin Nicole Raichle.

Die beantragte Fördersumme dafür beläuft sich auf 25 000 Euro. Einen genauen Zeitplan für die Umsetzung gibt es noch nicht. Laut Stadt muss aber binnen vier Monaten nach der jetzt erfolgten Genehmigung mit der Umsetzung begonnen werden. Die Radstation soll ihren Beitrag dazu leisten, dass der Gewerbepark vor allem für Beschäftigte auch ohne eigenes Auto besser zu erreichen ist.

Rund 190 Stationen

In der zweiten Förderrunde werden an 16 neuen Stationen 28 Fahrräder und 58 Pedelecs zu entleihen sein. Diese können dann an mittlerweile rund 190 Stationen in der ganzen Region zurückgeben werden. Auch der Landkreis hat erfolgreich zwei neue Stationen beantragt. Diese sollen beide in der Stadt Ludwigsburg errichtet werden: einmal am Landratsamt und zum anderen am Schulzentrum Römerhügel.

Um das regionale Fahrradverleihsystem Regio Rad Stuttgart fortzuentwickeln, hat der VRS das Förderprogramm „Zwei für eine“ weitergeführt: Neue Stationen werden mit 50 Prozent der Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb kofinanziert. Wegen des großen Interesses hat die Regionalversammlung die Fördermittel bis 2026 verdoppelt, sodass jährlich nun 170 000 Euro zur Verfügung stehen. Mit den jetzt noch freien Geldern (380 000 Euro) können rund 13 weitere Stationen kofinanziert werden. Seit Oktober ist die Bewerbung für Kommunen, Landkreise sowie öffentliche Einrichtungen und Unternehmen aus der Region laufend möglich.

Auch bei den Stationen der ersten Förderrunde geht es voran: Eine in Böblingen ist bereits eröffnet, elf weitere werden im ersten Quartal 2021 fertiggestellt. Darunter sollen laut VRS auch die beiden Stationen in Bietigheim-Bissingen sein: in der Holzgartenstraße in der Bietigheimer Altstadt sowie in der Bissinger Ortsmitte.

Info Das Verleihsystem Regio Rad Stuttgart wird betrieben von der Deutschen Bahn Connect GmbH und koordiniert von der Stadt Stuttgart.

www.regioradstuttgart.de

 
 
- Anzeige -