Viele eigene Talente rücken zu den Aktiven auf Spvgg Bissingen meldet erstmals dritte Mannschaft

Von
Aus diesen Spielern rekrutieren sich die drei Aktivenmannschaften der Spvgg Bissingen. Das Bild stammt aus der vergangenen Saison, als einige Akteure noch in der A-Jugend kickten. Foto: Spvgg Bissingen

Der Verein übernimmt seine A-Junioren in den Aktivenbereich und stellt ein weiteres Team auf die Beine.

Die Fußball-Abteilung der Spvgg Bissingen setzt auf Kontinuität und Entwicklung der eigenen Talente. Zum ersten Mal überhaupt schickt der Verein vom Jahnsportplatz in der kommenden Spielzeit 2021/22 eine dritte aktive Mannschaft auf Tore- und Punktejagd.

Zufrieden zeigten sich die Spvgg-Verantwortlichen und -Funktionäre bis zur Annullierung der abgelaufenen Saison mit den Ergebnissen und Leistungen der bisher beiden aktiven Männerteams. Die erste Mannschaft unter der Leitung von Trainer Robert Belosevic gewann bis zum Abbruch alle ihre Saisonspiele in der Kreisliga B7 souverän und befand sich auf dem besten Weg in die Kreisliga A. Auch die zweite Bissinger Garde um Spielertrainer Christian Jüttner fand in der B8 gut in die Saison und überzeugte mit temporeichem Offensivfußball, der das junge Team ins obere Tabellendrittel führte.

Nachdem die Spielzeit 2020/21 Ende April in allen Amateurklassen vom Württembergischen Fußballverband (WFV) coronabedingt endgültig abgebrochen und annulliert wurde, trieb die sportliche Leitung der Bissinger die Planungen für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit Hochdruck voran und stellte frühzeitig die Weichen für die neue Runde. So hat die Spvgg inzwischen nicht nur die Zusage aller Spieler in der Tasche, sondern konnte auch die beiden Cheftrainer Belosevic und Jüttner sowie deren Co-Trainer für eine weitere Saison an sich binden.

Klub baut auf eigene Talente

Beide Mannschaften sollen auch in Zukunft weiterentwickelt und punktuell verstärkt werden. Dabei liegt ein Hauptaugenmerk nach Angaben von Spielleiter Hans-Jürgen Schell auf der weiteren Integration der eigenen talentierten A-Jugendspieler, die in der kommenden Spielzeit in die aktiven Teams eingebaut werden sollen. Dies sei bereits im vergangenen halben Jahr insbesondere in gemeinsamen Trainingseinheiten und bei einigen Spielern auch bereits im Spielbetrieb erfolgreich praktiziert worden.

Um den Schwung aus der vergangenen Saison und die positiven Entwicklungen bei der Sportvereinigung weiter voranzutreiben, wird der Klub zur kommenden Saison erstmals eine dritte Herrenmannschaft für den Spielbetrieb melden. „So wollen wir weiter wachsen – mit dem Ziel, jedem Spieler des Vereins auch am Wochenende im Spielbetrieb ein Spielangebot machen zu können“, stellt Schell fest. Trainert wird „die Dritte“ künftig von den bisherigen A-Jugend-Trainern und Co-Trainern der zweiten Mannschaft, Daniel Pulst und Julian Mihetec.

 
 
- Anzeige -