Was geschah am... Kalenderblatt 2022: 25. November

Von dpa
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. November 2022:47.

Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. November 2022:

47. Kalenderwoche, 329. Tag des Jahres
Noch 36 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Schütze
Namenstag: Katharina, Margareta

HISTORISCHE DATEN

2021 - Europas Arzneimittelbehörde EMA gibt grünes Licht für den Corona-Impfstoff der Hersteller Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren in Europa. Es ist der erste in der EU zugelassene Corona-Impfstoff für diese Altersklasse.

2017 - Manuel Charr ist Boxweltmeister im Schwergewicht. Der 33 Jahre alte Kölner libanesisch-syrischer Herkunft gewinnt in Oberhausen den Titel des Verbandes WBA durch einen Punktsieg gegen den Russen Alexander Ustinow.

2002 - Mehr als 90 Länder vereinbaren in Den Haag das erste multilaterale Abkommen zur Begrenzung der Verbreitung ballistischer Raketen.

1997 - Die amerikanische Telekommunikation-Aufsichtsbehörde FCC (Federal Communications Commission) verabschiedet neue Regeln, die den US-Markt ab Anfang 1998 für ausländische Telefonkonzerne öffnen.

1992 - Das tschechoslowakische Parlament billigt im dritten Anlauf die Auflösung der Tschechoslowakei zum 1. Januar 1993.

1952 - Agatha Christies Kriminalstück "Die Mausefalle" hat in London Premiere. Seither läuft das Stück fast ununterbrochen im Londoner West End. Nur die COVID-19-Pandemie erzwang vom 16. März 2020 bis zum 17. Mai 2021 eine Pause.

1927 - 76 Regierungen und 65 Gesellschaften schließen den Washingtoner Weltfunkvertrag auf der Internationalen Funkkonferenz. Er beinhaltet Vereinbarungen über die Frequenzvergabe.

1927 - Der Violinvirtuose Yehudi Menuhin gibt als Elfjähriger in New York ein Konzert, das für ihn den Durchbruch zum Weltruhm bedeutet.

1317 - Der Friede von Templin beendet den Norddeutschen Markgrafenkrieg. Der brandenburgische Markgraf Waldemar unterliegt einer Koalition norddeutscher Fürsten, die vom Dänenkönig angeführt wird. Brandenburg verliert seinen Zugang zur Ostsee.

GEBURTSTAGE

1967 - Roeland Wiesnekker (55), Schweizer Schauspieler ("Strähl", "Der Kotzbrocken")

1947 - Jonathan Kaplan (75), amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor ("Angeklagt", "Kaltblütig")

1944 - Maarten 't Hart (78), niederländischer Schriftsteller ("Das Wüten der ganzen Welt", "Die Netzflickerin", "Die schwarzen Vögel")

1942 - Rosa von Praunheim (80), deutscher Filmregisseur und Autor (Filme: "Die Bettwurst", "Die Jungs vom Bahnhof Zoo")

1912 - Francis Durbridge, britischer Kriminalschriftsteller ("Das Halstuch", "Melissa", "Das Messer"), gest. 1998

TODESTAGE

2002 - Karel Reisz, britischer Filmregisseur und -produzent ("Die Geliebte des französischen Leutnants"), geb. 1926

1972 - Hans Scharoun, deutscher Architekt, Berliner Philharmonie, geb. 1893

 
 
- Anzeige -