Freiberger Heimspiel gegen Linx fällt aus Müllers Verletzung schockt SGV Freiberg

Von
Der Freiberger David Müller hat sich schwer am Knöchel verletzt. ⇥⇥ Foto: Helmut Pangerl

Dem Mittelfeldspieler steht eine komplizierte OP bevor. Am Samstag kommt der SV Linx in Wasenstadion.

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt: David Müller hat sich am Mittwoch beim Oberliga-Gastspiel seines SGV Freiberg in Villingen einen mehrfachen Bruch des Sprunggelenks zugezogen. Nach Auskunft von Trainer Evangelos Sbonias sei zudem das Syndesmoseband durch, auch das Waden- und eventuell das Schienbein hätten etwas abbekommen. Der 29-jährige Mittelfeldstratege soll nächste Woche operiert werden und fällt viele Monate aus. „Im Knöchel ist so ziemlich alles kaputt, was kaputtgehen kann“, sagt Sbonias und spricht von einem „Schock“ für Verein und Mannschaft: „David ist ein extrem wichtiger Spieler für uns und war super drauf. Diese Verletzung ist so bitter.“ Müllers Rolle im defensiven Mittelfeld geht nun primär an Kevin Ikpide. Der 24-Jährige überzeugte bereits beim 3:0-Sieg in Villingen nach seiner Einwechslung auf dieser Position.

Auch an diesem Wochenende waren die Freiberger zum Nichtstun verdammt: Am Samstagmittag, zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff, wurde das Heimspiel gegen den SV Linx abgesagt. Der Grund: Die Südbadener hatten einen bestätigten Corona-Fall nach PCR-Test sowie drei Verdachtsfälle in ihrem Kader.

Der FSV 08 Bietigheim-Bissingen ist an diesem Samstag (14 Uhr) aber im Einsatz: bei einem Gegner, der unlängst für den SGV nur ein Spielball gewesen war: den Sportfreunden Dorfmerkingen. Das Team von Trainer-Urgestein Helmut Dietterle ging vor drei Wochen im Wasenstadion mit 1:6 unter. Seitdem zeigt die Formkurve der Ostalb-Elf aber stramm nach oben: Gegen Ilshofen (2:0) und Bruchsal (1:0) setzten sich die Sportfreunde jeweils zu null durch, und dem bisherigen Spitzenreiter TSG Backnang trotzten sie unter der Woche ein 2:2 ab. Damit machte Dorfmerkingen zugleich die Nullachter, die in Bruchsal locker-flockig mit 4:0 gewannen, zum Spitzenreiter. „Das ist aber nur eine Momentaufnahme. Das Tabellenbild ist noch nicht aussagekräftig“, hält 08-Übungsleiter Markus Lang den Ball flach – und verweist auf die Konkurrenz, die nach coronabedingten Spielausfällen teilweise noch mit bis zu vier Begegnungen in Rückstand ist.

Die beiden Stürmer Pascal Hemmerich und Konstantinos Markopoulos haben ihre Blessuren auskuriert und stehen vor einem Comeback. Dafür hat in Bruchsal Riccardo Gorgoglione eine Muskelverletzung erlitten. Außer ihm fehlen auch die verletzten Moritz Haile, Alexander Götz und Duc Thanh Ngo sowie der privat verhinderte Tim Reich am Samstag.

 
 
- Anzeige -