Wunschaktion Gemeinschaftsschule Sachsenheim Schüler beschenken Bewohner der Lebenshilfe

Von bz
Große Freude herrscht bei der Geschenkübergabe an die Lebenshilfe in Bietigheim.⇥ Foto: Martin Kalb

Die Sachsenheimer Gemeinschaftsschule beschenkt Einrichtungen in Bietigheim und Umgebung. Bereits seit drei Jahren gibt es die Aktion. Dank vieler Geschenke mussten die Organisatoren umplanen.

Insgesamt 283 Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr an der Weihnachtswunschbaumaktion der Gemeinschaftsschule (GMS) am Sonnenfeld Sachsenheim teilgenommen. Fürs Einsammeln der Geschenke mussten die Verantwortlichen daher extra einen Transporter anmieten.

Beschenkt werden die Bewohner der Lebenshilfe Wohnstätten und der Freizeiteinrichtung der Lebenshilfe Ludwigsburg in diesem Jahr unter anderem der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg, die Kinderklinik Ludwigsburg, Invitare – Stiftung für Mutter und Kind in Ludwigsburg und das Kinderzentrum Maulbronn. Vorab konnten Wunschzettel mit Gegenständen mit einem Wert von maximal 15 Euro ausgefüllt werden.

Aktion der Schule besteht seit drei Jahren

Am Montagabend wurden die Geschenke an die Bewohner der Lebenshilfe Wohnstätten in Bietigheim ausgeliefert. Beliebt sind Mandala-Malbücher, Schlager-CDs, Duschgel, Buntstifte und Fanartikel von Fußballvereinen.

Die restlichen Einrichtungen werden in den kommenden Tagen beschenkt. „Wir freuen uns auch sehr darüber, dass sich in diesem Jahr sehr viele Lehrerinnen und Lehrer an der Aktion beteiligt haben und für die tägliche Arbeit des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Ludwigsburg Bücher gespendet haben“, sagt Mitinitiatorin Saskia Schulze.

Die Aktion findet zum dritten Mal statt. „Zustande kam die Aktion durch die Idee meiner Mitstreiterin Christiane Lorenz, die mich angesprochen hatte, ob ich nicht Lust habe gemeinsam mit ihr eine Weihnachtsaktion an der Schule zu organisieren“, erinnert sich Schulze. Das Besondere an dem Projekt: „Man weiß einfach wo die Geschenke tatsächlich landen“.

 
 
- Anzeige -