Zwei Ludwigsburger wurden mit Verdacht auf Rauchentwicklung eingeliefert Brand in Wohnhaus

Von
Bei dem Brand in Ludwigsburg entstand ein Schaden von etwa 70.000 Euro.⇥ Foto: Martin Kalb

Freitagnachts hat sich in Ludwigsburg vermutlich durch einen technischen Defekt ein Brand entwickelt.

Wie die Polizei am Wochenende mitteilt, kam es Freitagnachts gegen 23.45 Uhr in einem Wohnhaus in der Stuttgarter Straße in Ludwigsburg zu einem Brandgeschehen. In der Küche einer Erdgeschosswohnung brach vermutlich durch einen technischen Defekt ein Feuer aus. Die Feuerwehr hatte den Brand zwar schnell unter Kontrolle, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Küche vollständig ausbrannte. Die beiden Bewohner der Wohnung – eine 76-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann – wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei weiter.

Die Wohnung der beiden Ludwigsburger wurde durch den Brand und den Rauch unbewohnbar. Die beiden anderen Bewohner des Hauses konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnung zurück. Wie die Polizei mitteilt, entstand ein Schaden in Höhe von etwa 70 000 Euro. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort und der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und fünf Rettungskräften.

 
 
- Anzeige -