Ab Montag wird der Turm auf dem Bietigheimer Spielplatz abmontiert Spielturm wird abgebaut

Von
Der Spielturm auf dem Spielplatz in der Wobachstraße wird ab Montag abgerissen.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Das Spielgerät aus der Landesgartenschau wird ab Montag geschlossen. Grund sind gravierende Schäden.

Es hatte sich bereits vergangenes Jahr bei den Haushaltsberatungen angedeutet, jetzt ist es amtlich: Der zur Landesgartenschau 1989 erstellte Spielturm in der Wobachstraße wird laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung ab Montag, 23. November, geschlossen. An den tragenden Holzbauteilen gebe es zwischenzeitlich so gravierende Schäden, dass der dortige Spielbetrieb aufgrund der alljährlichen Prüfung durch die Dekra aus Sicherheitsgründen nur noch bis zum Ende der diesjährigen Spielsaison zugelassen werden könne, heißt es zu den Gründen.

Die Stadt will jedoch für einen Ersatz sorgen. Nachdem eine Sanierung nicht wirtschaftlich sei, habe sich der Technische Ausschuss zum Bau einer neuen Anlage entschlossen. Im Etat sind dafür 330 000 Euro eingeplant.

Die Stadt hat beim Verband Region Stuttgart einen Förderantrag zur Kofinanzierung im Rahmen des interkommunalen Projektes „Qualifizierung Enztalradweg“ gestellt. Weil über die Förderung erst im kommenden Jahr entschieden werde, könne vorher kein Neubau gestartet werden kann, heißt es in der Mitteilung. Man hoffe, das große Spielvergnügen im Sommer 2022 wieder bieten zu können. Mit dem Abbau des bestehenden Spielturmes müsse jedoch noch in diesem Jahr begonnen werden, um Gefahren durch unerlaubte Nutzungen zu verhindern, so die Stadt.

 
 
- Anzeige -