Bietigheim-Bissingen Stadtorchester Seit 72 Jahren ist die Trompete immer dabei

Von Petra Neset-Ruppert
Kurt Fuchs spielt seit 72 Jahren Trompete und seit 70 Jahren ist er Mitglied im Stadtorchester Bietigheim. Die Musik begleitet ihn täglich. Foto: /Oliver Bürkle

Der Bietigheimer Kurt Fuchs ist seit 70 Jahren beim Stadtorchester Bietigheim aktiv. Die Arbeit im Verein war für ihn immer wichtig, denn so konnte er sich seinem großen Hobby, der Musik, widmen. Seine Trompete nahm der 84-Jährige auch mit ins Pflegeheim.

Seit er zwölf Jahre alt ist, spielt Kurt Fuchs die Trompete. Wie das kam? „Die hatten keine Posaune“, lacht der heute 84-Jährige. Seit 70 Jahren spielt er im Stadtorchester Bietigheim und hat mit seiner Liebe zur Musik schon viele Menschen angesteckt.

Mit sieben Jahren kam Kurt Fuchs nach Bietigheim-Bissingen. In der Kammgarnspinnerei entdeckte er immer wieder Leute, die mit Instrumenten unterwegs waren und fragte, was die denn machen. „Wir spielen zusammen, magst du mitkommen?“, lautete die Antwort und schon war der Zwölfjährige dabei. Auf die Frage was er denn spielen möchte, antwortete er selbstsicher „Posaune“. Doch die gab es leider nicht im Instrumentenfundus in der Spinne. So bekam er mit den Worten „probier die mal“ eine Trompete in die Hand und dabei ist er bis heute geblieben.

Noch was lernen

Im Sommer 1952 sprach ihn dann ein Freund an, ob er nicht lieber im Stadtorchester Bietigheim mitmachen wolle, dort könne er auch noch richtig was lernen. Das Angebot nahm Kurt Fuchs an und hatte seitdem viele Aufgaben im Stadtorchester. „Angefangen habe ich als Notenverwalter, dann war ich Jugendleiter und zum Schluss zweiter Vorsitzender“, erzählt der ehemalige Verwaltungsbeamte. Die Vereinsarbeit sei ihm nie wie Arbeit vorgekommen, schließlich stehe dabei die Musik im Vordergrund und das ist für Kurt Fuchs eine Herzensangelegenheit. Den Vorsitz musste er dann vor einigen Jahren aufgeben, als seine Frau erkrankte und er sich um sie kümmerte. Doch im Orchester spielte er immer weiter.

Die Liebe zur Musik klingt in der Familie Fuchs bei vielen Mitgliedern an. Beide Söhne haben erst unter der Anleitung des Vater, später in der Musikschule, Trompete gelernt und auch zwei der drei Enkelinnen spielen Trompete. Alle spielen ein Instrument, auch die Schwiegertöchter. Die Trompete ist nicht bei allen das Instrument geworden. „Ich hatte damals gehofft, dass ich noch gemeinsam mit einer Enkelin, die Trompete spielt, im Stadtorchester spielen kann, aber sie musste dann für das Studium umziehen und dann hat es zeitlich nicht mehr gepasst“, erzählt der 84-Jährige. Doch zeitweise spielten öfters fünf „Füchse“ gemeinsam auf der Bühne bei Konzerten.

Kurt Fuchs arbeitete in der Bietigheim-Bissinger Stadtverwaltung. Der damalige Oberbürgermeister Manfred List freute sich über den musikalischen Mitarbeiter und bat ihn regelmäßig auch außerhalb des Stadtorchesters um seinen Trompeteneinsatz. Von Besuchen in Partnerstädten bis hin zu Überraschungsständchen für Jubilare, Kurt Fuchs war mit seiner Trompete immer dabei.

Noch im Mai spielte er mit dem Stadtorchester beim Fest auf dem Schnauferhof. Aus gesundheitlichen Gründen musste er vor Kurzem in ein Pflegeheim nach Ludwigsburg ziehen. Doch auch hier ist seine Trompete mit dabei. In der Cafeteria darf er nun täglich üben. „Die anderen Bewohner fragen mich immer, wann ich denn wieder spiele. Das scheint hier ganz gut anzukommen“, lacht Fuchs.

Weiter mit dem Stadtorchester

Die Musik ist für ihn ein wichtiger Teil seines Lebens und hat ihn immer begleitet, ob beim täglichen Üben, Besuchen in den Partnerstädten oder auf der Hochzeit seiner Enkelin. „Und jetzt will ich wieder so weit fit werden, dass ich wieder mit dem Stadtorchester auftreten kann“, sagt Fuchs. Er hofft, dass er bald in eine Einrichtung in Bietigheim-Bissingen kommt, denn dann sei sein Stadtorchester nicht mehr so weit entfernt und gemeinsame Proben rückten wieder in greifbare Nähe. Aus der einen Trompete, die damals übrig war, wurden mit der Zeit drei weitere Trompeten, auf denen Kurt Fuchs immer noch gerne spielt.

 
 
- Anzeige -