Dieb schnappt sich in Bietigheim-Bissingen eine Jacke Junge an Bushaltestelle beklaut

Von
Bietigheim: Polizei thematische Bilder für Polizeibericht. Feature Foto: Polizei, Polizeiauto, Aufschrift, Einsatzfahrzeug, Blaulicht, Polizeifahrzeug Foto: Helmut Pangerl

Ein Unbekannter hat sich in Bietigheim-Bissingen am Montagnachmittag die Jacke eines Zwölfjährigen unter den Nagel gerissen, als dieser aus dem Bus ausstieg.

Einem zwölfjährigen Jungen ist bereits am Montagnachmittag beim Aussteigen aus dem Bus seine Jacke geklaut worden. Das berichtet die Polizei am Dienstag. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon (07142) 40 50, sucht nun Zeugen, die etwas beobachtet haben.

Folgendes ist laut Mitteilung passiert: Der Junge verließ in der Löchgauer Straße gegen 13.45 Uhr an der Bushaltestelle "Antonia-Visconti-Straße" den Bus. Von hinten sei dann ein unbekannter Täter an ihn herangetreten und habe dem Jungen die Sweatjacke gestohlen. Das Kleidungsstück hatte der Zwölfjährige über seinen Unterarm gehängt. Der Täter rannte in Richtung Innenstadt davon.

Der Teenager konnte den Dieb nur wenig detailliert beschreiben. Es soll sich um eine männliche Person gehandelt haben, die etwa 1,60 Meter groß ist, eine Jeans und einen grauen Pullover trug, dessen Kapuze der Unbekannte sich über den Kopf gezogen hatte. Außerdem trug er eine FFP2-Maske. Ob der Täter zuvor ebenfalls im Bus gesessen hatte, ist nicht bekannt. Die gestohlene Jacke ist schwarz und hat rote Streifen an den Ärmeln. Der Wert ist eher gering.

 
 
- Anzeige -