E-Mobilität in Bietigheim Fans und Sponsoren für Ladesäule gesucht

Von moc
Sie haben die Projekte vorgestellt (von rechts): Geschäftsführer Richard Mastenbroek, Daniel Dittes und der Erste Bürgermeister der Stadt, Michael Hanus. Foto: /Martin Kalb

Bürger können künftige Standorte von Ladesäulen in Bietigheim bewerten und sich neue wünschen.

Ab sofort können Bürger mitentscheiden, an welchen Standorten die Bietigheimer Stadtwerke öffentliche Ladesäulen priorisiert umsetzen soll. Gröninger Weg, Japangarten oder Jahnsporthalle: Im gesamten Stadtgebiet stehen derzeit 14 Standorte zur Auswahl. Teilnehmer können entweder Fan eines Standorts werden oder ihn sponsoren.

„Wir wollen wissen, wo die Bürgerinnen und Bürger einen Bedarf an Ladesäulen sehen“, sagte SWBB-Geschäftsführer Richard Mastenbroek, der die Mobilitätswende auf diesem Weg voranbringen will. Derzeit gibt es in der Stadt mehr als 45 Ladepunkte. Die vorgeschlagenen neuen Standpunkte befinden sich an öffentlich zugänglichen Standorten und sind mit den Verantwortlichen der Verwaltung abgestimmt, „um eine höchstmögliche Flexibilität und Akzeptanz der Bürger zu erreichen“, sagte der Erste Bürgermeister Michael Hanus.

Fans und Sponsoren

Wer eine Ladesäule finanziell unterstützen möchte, kann dies mit 50, 100 oder 250 Euro tun. Der Betrag wird nur fällig, wenn die gewählte Ladestation auch wirklich umgesetzt wird. Im Gegenzug kann der Sponsor für einen begrenzten Zeitraum umsonst sein Auto laden. Erreicht ein Standort einen Betrag von 5000 Euro, wird er auf jeden Fall umgesetzt.

Bis zum 31. Oktober haben Interessierte Zeit, sich online an dem Projekt zu beteiligen. Neben den bereits vorgeschlagenen Standorten können sie sich auch neue Standorte wünschen, die dann auf ihre Machbarkeit hin überprüft werden. Die Standorte mit den meisten Unterstützern sollen rasch umgesetzt werden. Mastenbroek, der auf eine rege Beteiligung der Bürger hofft, geht davon aus, dass im letzten Quartal diesen Jahres bereits vier Säulen an den Start gehen können.

Weitere Informationen gibt es unter www.sw-bb.de/deinladestandort

 
 
- Anzeige -