Erster Schultag im Kreis Ludwigsburg Kein großer Empfang für Erstklässler

Von
So wie hier in Mecklenburg-Vorpommern werden in der kommenden Woche auch die Einschulungen in Baden-Württemberg vor sich gehen: Alle Erstklässler müssen mit Maske antreten. ⇥ Foto: dpa/Jens Büttner

Es ist der erste Schultag für die ABC-Schützen und auch die erste Einschulung unter Corona-Bedingungen, die den großen Tag etwas anders machen als sonst.

Nur zwei Begleitpersonen, eine Maske im Gesicht und keine Umarmungen sowie keine Begrüßung mit befreundeten Familien und nur kurze Aufführungen der letztjährigen Erstklässler: Die Einschulung unter Pandemie-Maßnahmen ist anders als sonst, aber alle Schulleitungen der Grundschulen im Kreis Ludwigsburg sind sich einig: Der erste Schultag an diesem Montag soll dennoch ein großer Tag für die neuen Erstklässler werden.

Nur zwei Begleiter

Die Grundbedingungen sind fast überall die selben: Maskenpflicht gilt für die Schüler und ihre Begleiter, bis sie im Klassenzimmer sind. Werden mehrere Klassen eingeschult, dürfen sie sich bei der Einschulung nicht begegnen, Familien dürfen sich nicht mischen, es dürfen pro Schulkind nur zwei Begleiter mitkommen. Die Eltern dürfen nicht mit ins Klassenzimmer, wie das sonst üblich ist. Klassenfotos sind an diesem Tag nicht möglich.

Bietigheim-Bissingen: In der Sandschule werden die drei ersten Klassen am Samstag, 19. September, eingeschult. Und zwar, wie überall, klassenweise hintereinander. Jeweils eine halbe Stunden dauert die Begrüßung in der Sporthalle, dann wird diese desinfiziert und die nächste Klasse kommt dran. Während des einstündigen Unterrichts der ABC-Schützen, gibt es auf dem Schulhof eine kleine Bewirtung für die Begleiter, worauf darauf geachtet wird, so Schulleiterin Isolde Steigelmann, dass sich die Familien nicht mischen.

In der Waldschule Bissingen haben die Begleitpersonen der beiden ersten Klassen am Donnerstag, 17. September, in der Mensa ihnen zugewiesene Plätze mit Abstand, sodass während der Feier keine Maske notwendig ist. Die Klassen sitzen getrennt, im Unterricht ist keine Maskenpflicht notwendig. Bewirtung gibt es keine.

Sachsenheim: In der Gemeinschaftschule Großsachsenheim, findet die Einschulung am Freitag, 18. September, statt. Hier werden laut Schulleiter Bernhard Dietrich vier Klassen hintereinander eingeschult. „Es ist schon traurig, normalerweise gibt es einen großen Gottesdienst, ein 100-stimmiger Chor singt in der Sporthalle, alle Klassen unserer Schule machen eine Vorführung, das ist immer ein großes Event“, sagt der Rektor. In diesem Jahr findet nichts davon statt. Stattdessen wurde ein Begrüßungsvideo gedreht, damit die Erstklässler ihre Schule kennenlernen. Für die Begleiter gibt es eine kleine Bewirtung, während sie auf ihre Kinder warten.

In der Kirbachschule Hohenhaslach werden die beiden ersten Klassen auch am Freitag, 18. September, eingeschult und zwar hintereinander. Es wird ein kleines Lese-Theaterstück präsentiert und es wird, nach Absprache mit den Eltern, ein Klassenfoto gemacht, sagt Schulleiter Rainer Graef. Der Förderverein der Schule bewirtet die Eltern.

In der Grundschule Kleinsachsenheim findet die Einschulung am Donnerstag, 17. September, statt und zwar in der Mehrzweckhalle für beide Klassen getrennt. Die Familien haben feste Sitzplätze. Die anderen Schüler begrüßen die Erstklässler mit einem Video. Der Schultag endet gestaffelt mit einem Ballonstart, organisiert vom Förderverein, teilt Schulleiterin Doris Engelbrecht mit, damit es einen kleinen Höhepunkt gibt. Die Ballons werden die Eltern, während sie auf ihre Kinder warten, mit guten Wünschen für die Erstklässler bestücken..

Ingersheim: 56 Schüler werden in der Schillerschule eingeschult, in zwei Gruppen am Freitag, 18. September. Es gibt laut Schulleiterin Anette Conrad eine kleine Aufführung der Zweitklässler. „Das Problem ist, dass wir sehr aufpassen müssen, dass keine Durchmischung der Klassen und Familien passiert, denn dann ist die Schule haftbar“, sagt sie. Es wird auch keine Klassenfotos geben, das wurde mit den Eltern so vereinbart.

Kirchheim: In der Schule auf dem Laiern sind die Schulaufnahmefeiern der drei ersten Klassen am Donnerstag, 17. September, um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr, in der Gemeindehalle.

 
 
- Anzeige -