Fußball, Testspiele Schwara ist gut in Schuss

Von
Der Löchgauer Torjäger Tim Schwara nimmt im Vorbereitungsspiel gegen den SC Stammheim Maß. Der Ball wird gleich zum 1:1 im Netz einschlagen. ⇥ Foto: Martin Kalb

Der Löchgauer Stürmer trifft in den Tests gegen Stammheim und Schwieberdingen viermal. Die Oberligisten 08 Bissingen und SGV Freiberg schwächeln.

Tim Schwara hat sich in den beiden Testspielen des FV Löchgau am Wochenende in Torlaune gezeigt: Der 22-jährige Stürmer schlug insgesamt viermal zu. Zum 5:1-Heimsieg am Samstag gegen den SC Stammheim aus der Landesliga-Parallelstaffel 2 steuerte Schwara nach einem 0:1-Rückstand (17.) drei Tore bei (19./28./58.). „Tim hätte aber auch vier, fünf oder sieben Tore machen können“, stellte sein Trainer Thomas Herbst fest. Die weiteren FVL-Treffer erzielten Peter Wiens (45.) und Cihat Aytac (52.). Sein Debüt in der Landesliga-Mannschaft feierte A-Junior Paul Haile, der 90 Minuten als Rechtsverteidiger durchspielte.

Zwei Löchgauer Debütanten

Beim 2:2 am Sonntag auf dem Kunstrasen des TSV Schwieberdingen trat Schwara zumindest einmal als Vollstrecker in Erscheinung: In der elften Minute glich er zum 1:1 aus. Kubilay Dündar hatte den Bezirksliga-13. in der Anfangsphase in Führung gebracht. Janis Lamatsch gelang in der 67. Minute das 2:1 für den FVL. Den Schlusspunkt zum 2:2 setzte Denis Schranz (83.). Auch in Schwieberdingen gab’s einen Löchgauer Debütanten: Yannick Reustle, der aus der eigenen Jugend stammt und eigentlich in der zweiten Mannschaft kickt, lief in der Innenverteidigung auf.

„Die Eindrücke waren in der Summe positiv, auch wenn das Unentschieden in Schwieberdingen ein kleiner Dämpfer war“, sagte Coach Herbst. Am Mittwoch (19.30 Uhr) geht die Löchgauer Testspiel-Serie beim VfL Brackenheim weiter. Zum vorerst letzten Mal ist Wiens dabei – der 32-jährige Kapitän wird am Donnerstag an der Leiste operiert.

Noch nicht in Form ist der FSV 08 Bissingen. Vier Tage nach der 2:8-Klatsche gegen Drittligist SG Sonnenhof Großaspach unterlag der Oberligist vom Bruchwald am Samstag auch beim Verbandsliga-Vertreter SKV Rutesheim deutlich, diesmal mit 0:3. Mustafa Uslu besorgte mit zwei Treffern (7./21.) die Rutesheimer 2:0-Pausenführung. In der Endphase erhöhte Pascal Maier auf 3:0 (86.). Zwischen den Bissinger Pfosten durfte sich Bleron Berisha über 90 Minuten beweisen.

Am Samstag (14 Uhr) erwarten die Nullachter den Oberliga-Konkurrenten 1. CfR Pforzheim zum letzten Vorbereitungsspiel vor dem Wiederauftakt am 29. Februar (bei den Stuttgarter Kickers). Die beiden Teams haben bereits die zwei Punktspiele gegeneinander hinter sich.

Auch der aus dem Trainingslager in der Türkei zurückgekehrte SGV Freiberg musste sich einem Verbandsliga-Klub geschlagen geben. Die Wasen-Kicker, die mit 23 (!) Spielern auf dem Sportgelände am Hummelberg aufkreuzten, verloren am Sonntag beim VfB Neckarrems mit 1:3. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang SGV-Youngster Simon Klostermann der 1:1-Ausgleich, nachdem Viktor Ribeiro die Heimelf in Front geschossen hatte (30.). In der zweiten Hälfte machten Nesreddine Kenniche (65.) und Neuzugang Kelecti Nkem (74.) den Neckarremser Sieg perfekt. Der 19-jährige Nkem stand zuletzt bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag und kickte in der Jugend auch für Freiberg. Zum letzten Test im Rahmen der Winter-Vorbereitung ist der SGV am Samstag (13 Uhr) in Rutesheim zu Gast.

Der Landesligist SV Germania Bietigheim verlor bei der TSG Backnang mit 0:2 (0:1), zog sich aber gut aus der Affäre. Für die Gastgeber war das Duell bereits die Generalprobe vor dem Verbandsliga-Wiederauftakt am Samstag (14 Uhr) gegen den TSV Heimerdingen. Die Germanen treten am Mittwoch (19.30 Uhr) bei A-Ligist SV Pattonville an.

 
 
- Anzeige -