Gemeinderat Sachsenheim Jauß scheidet aus und hinterlässt Lücke

Von mig/msc
Bürgermeister Holger Albrich (rechts) verabschiedet Siegfried Jauß mit Präsenten und warmen Worten. ⇥ Foto: Michaela Glemser

Die Nachfolge für den Freien Wähler wird noch gesucht.

Wie berichtet wurde Siegfried Jauß für seine 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat der Stadt Sachsenheim geehrt. Bürgermeister Holger Albrich verlieh dem bisherigen Fraktionschef der Freien Wähler in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Ehrenurkunde des Gemeindetags Baden-Württemberg. Albrich lobte: Besonders Jauß` Engagement für Kleinsachsenheim sei unverzichtbar. Zeitgleich mit der Ehrung scheidet der 71-Jährige auf eigenen Wunsch aus dem Gemeinderat aus.

Für ihn sollte eigentlich Philemon Lieb aus Kleinsachsenheim ins Ratsgremium nachrücken. Doch er hatte in einem Schreiben der Stadtverwaltung mitgeteilt, dass er sein Amt nicht antreten wolle. Seine Gründe für diese Ablehnung bezeichneten die Vertreter der Stadtverwaltung nach der rechtlichen Einschätzung als nicht gravierend und wichtig genug für diesen Schritt. Die Gemeinderäte sahen das anders. „Wir haben uns bei der letzten Kommunalwahl gefreut, dass sich viele junge Menschen haben aufstellen lassen. Aber deren Lebensumstände können sich schnell ändern. Wir respektieren die Gründe von Philemon Lieb für die Ablehnung seines Amts als Gemeinderat. Wir wollen ihn nicht in den Rat zwingen“, machte CDU-Fraktionschef Lars Weydt deutlich. Die SPD-Fraktinonsvorsitzende Helga Niehues sah es ähnlich und wollte die Liebs Gründe nicht persönlich werten. Gegen die Stimme des Bürgermeisters nahm der Rat die Ablehnung des Gemeinderatsamts durch Philemon Lieb an.

Auch Angela Brüx verabschiedet

Mit Jauß schied auch Dr. Angela Brüx (GLS) aus familiären Gründen aus dem Gemeinderat aus. Die Nachrücker für Brüx und Jauß sollen im Februar verpflichtet werden

 
 
- Anzeige -