Junge erstochen Familiendrama in Güglingen

Von
In Güglingen ist ein 15-Jähriger seinen Stichverletzungen erlegen. Foto: dpa

Bei einer Auseinandersetzung mit Vater und Bruder stirbt ein 15-Jähriger auf einem Aussiedlerhof

Offenbar ein Familiendrama hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Wohnhaus auf einem Aussiedlerhof bei Güglingen abgespielt. Davon geht die Polizei zum bisherigen Zeitpunkt der Ermittlungen aus. Ein 15-Jähriger wurde dabei getötet, sein 17-jähriger Bruder und sein Vater weisen ebenfalls Stichverletzungen auf. „Nach vorläufiger Bewertung der bislang gewonnenen Erkenntnisse ist der Tatverdächtige unter den drei von der Polizei angetroffenen Personen zu suchen. Anhaltspunkte auf eine weitere, flüchtige Person gibt es derzeit nicht“, schreibt die Polizei in einer zweiten Mitteilung am Samstagmittag.

Was war passiert: Kurz nach ein Uhr wurde die Polizei per Notruf darüber informiert, dass es in dem Haus zu einer Auseinandersetzung gekommen war und es mehrere Verletzte gibt. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte drei schwerstverletzte männliche Personen im Haus, allesamt mit Stichverletzungen. Der 15-jährige Junge verstarb noch am Tatort an seinen Verletzungen. Der Bruder und der 54-jährige Vater wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht und befinden sich dort nun in stationärer Behandlung. Fest steht mittlerweile auch, dass der Notruf von einem der drei Verletzten abgesetzt wurde.

 
 
- Anzeige -