Ludwigsburger 99:83-Sieg bei Lenovo Tenerife MHP Riesen stürmen in die Top 16

Von
Spielmacher Jonah Radebaugh war auf Teneriffa nicht zu stoppen.  ⇥ Foto: Avanti/Ralf Poller

Ludwigsburg macht in der Champions League mit einem 99:83 auf Teneriffa vorzeitig den Gruppensieg perfekt. Von Andreas Eberle

Im vierten Anlauf hat es eine deutsche Mannschaft geschafft, ein Champions-League-Spiel auf den Kanaren zu gewinnen: Die MHP Riesen Ludwigsburg setzten sich am Mittwochabend bei Lenovo Tenerife verdient mit 99:83 durch und zogen als Sieger der Gruppe A vorzeitig in die Runde der besten 16 Klubs ein. Im abschließenden Heimduell am 21. Dezember gegen den ukrainischen Klub BC Prometey geht es für die Schwaben nur noch um die Ehre. Nach elf Heimerfolgen am Stück auf internationalem Parkett verließen die Spanier erstmals wieder als Verlierer ihre gefürchtete Heimspielstätte mit dem schönen Namen Pabellón Insular Santiago Martín.

Die Basis für den Auswärtscoup auf der Insel legten die Riesen in der ersten Hälfte, die mit 53:31 an den Gast ging. Sage und schreibe zehn Dreier fabrizierte die grandios aufspielende Mannschaft von Trainer John Patrick in den ersten 20 Minuten. Kurz nach der Pause baute Justin Simon den Vorsprung gar auf 24 Zähler aus. Doch im Gefühl des sicheren Sieges ließ Ludwigsburg nach und gestattete Tenerife ein Comeback. Im Schlussviertel kamen die Spanier noch fünfmal auf neun Zähler heran, aber richtig brenzlig wurde es für den aktuellen Bundesliga-Dritten nicht mehr.

In dem Hexenkessel haderten die Hausherren immer wieder mit den Schiedsrichtern und ließen sich zu gleich vier Technischen Fouls hinreißen. Neben Coach Txus Vidorreta erwischte es den kanadischen Star Kyle Wiltjer sowie zweimal Marcelinho Huertas, der in der 38. Minute folgerichtig disqualifiziert wurde. Mit 20 Zählern avancierte Spielmacher Jonah Radebaugh zum Ludwigsburger Topscorer. Mit Jordan Hulls, Jacob Patrick, Yorman Polas Bartolo, Jonathan Bähre, Tremmell Darden und Simon punkteten sechs weitere Riesen-Profis zweistellig.

MHP Riesen Ludwigsburg: Radebaugh (20), Hulls (15), Jacob Patrick (13), Polas Bartolo (12), Darden (12), Bähre (12), Simon (10), Alkins (5), Herzog, Wohlfarth-Bottermann, Woodard.

 
 
- Anzeige -