Olympia- und Paradieskino in Bietigheim-Bissingen Kino öffnet am 15. Juli wieder

Von
Jürgen Graf freut sich auf den Restart.⇥ Foto: Helmut Pangerl

Betreiber Jürgen Graf erklärt, warum er nicht mit vielen anderen am 1. Juli gestartet ist.

Eigentlich hatten sich die Kinobesitzer nach der Corona-Zwangspause darauf geeinigt, alle am 1. Juli wieder zu öffnen. Jürgen Graf vom Olympia- und Paradieskino in Bissingen hat sich aber entschieden, sich etwas mehr Zeit zu lassen. Am 15. Juli startet das Lichtspieltheater – mit mindestens zwei Filmen.

Als Gründe, weshalb in Bietigheim-Bissingen erst ein wenig später wieder Filme über die Leinwand flimmern, nennt Graf zum einen die Fußball-EM, wegen der wohl weniger Besucher ins Kino strömen würden. „Außerdem war die Bewerbung der Filme nicht optimal“, sagt er in Bezug auf die relativ kurze Vorlaufzeit und die Filmauswahl. Es dauere „zwei bis vier Wochen, um die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass wir wieder da sind“.

Am Donnerstag, 15. Juli, habe er dann außerdem die Möglichkeit, mit zwei Krachern zu starten: Dann läuft der Blockbuster „Fast & Furious 9“ an. Zudem gibt es den Kinderfilm „Peter Hase“ zu sehen. „Vielleicht kommt noch der eine oder andere weitere Film dazu“, sagt Graf. Anfang August soll dann auch das „Kaiserschmarrn-Drama“ laufen, das durch den Lockdown bisher nicht gezeigt wurde.

 
 
- Anzeige -