Sanierung Backhaus Ochsenbach Arbeiten beginnen 2021?

Von
Das Ochsenbacher Backhäusle mit seinem Fachwerkgiebel wird im Jahr 2021 umfangreich erneuert.⇥ Foto: Michaela Glemser

Die Sanierung des Backhauses in Ochsenbach wartet noch auf die Genehmigung durch das Landesdenkmalamt.

Zum Backhausfest im Mai 2021 wollen die Ochsenbacher Landfrauen gerne wieder in ihrem historischen Backhäusle neben der Pfarrscheuer ihre Kuchen backen und zum Verkauf anbieten. Ob dies allerdings gelingen wird, steht nicht nur wegen der Pandemie in den Sternen.

Wie berichtet, muss das geschichtsträchtige kleine Gebäude im Sachsenheimer Stadtteil Ochsenbach saniert werden, und die für die Planung zuständige Architektin Kerstin Geiger-Pfeiffer aus Sachsenheim wartet immer noch auf die Genehmigung der Erneuerungsarbeiten durch das Landesdenkmalamt. „Die notwendigen Arbeiten werden wohl rund ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Wenn die denkmalrechtliche Genehmigung vorliegt, können im neuen Jahr die Ausschreibungen vorgenommen werden“, macht Geiger-Pfeiffer deutlich.

Sandstein aus dem Odenwald

Das Dach des Backhäusles muss beispielsweise instand gesetzt werden. An der Sandsteinfassade müssen vor allem im Sockelbereich Ausbesserungsarbeiten vorgenommen werden. Da es den Ochsenbacher Sandstein so nicht mehr gibt, soll Sandstein aus dem Odenwald für die Sanierung am Backhäusle verwendet werden. Die Fachwerkfassade am Giebel hat vor allem auf der Westseite eine Überarbeitung notwendig. Zudem werden die Türen und Fenster auf Vordermann gebracht. „Der Knackpunkt der ganzen Sanierung sind aber die Brennkammern im Ofen, die ausgetauscht werden müssen. Sie sind sehr flach, und wir müssen erst einen Ofenbauer finden, der die Arbeiten entsprechend durchführen kann“, betont Architektin Geiger-Pfeiffer.

Der traufständige Massivbau des Backhäusles stammt aus dem 19. Jahrhundert, zahlreiche Ochsenbacher Bürger backen darin auch noch ihr Brot. „Die Sanierung des Backhäusles ist bei uns in Ochsenbach ein Herzensanliegen. Wir freuen uns, wenn es im nächsten Jahr endlich losgeht“, ist Ortsvorsteher Dieter Baum hoffnungsvoll.

Rund 140 000 Euro sollen die Erneuerungsarbeiten am Ochsenbacher Backhäusle kosten. 43 000 Euro an Zuschüssen wurden der Stadt Sachsenheim bereits Anfang dieses Jahres im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum vom Land Baden-Württemberg bewilligt. Doch ohne Genehmigung des Landesdenkmalamts können die Arbeiten nicht los gehen. So bleibt es jedoch zunächst bei der Hoffnung, dass die Sanierungsarbeiten 2021 auch tatsächlich beginnen können.

Info Im Rahmen ihres Fachprojekts „Das Brot bleibt im Dorf!“, beschäftigten sich bereits 2019 zwölf Studenten des Studiengangs Public Management an der Hochschule für Verwaltung und öffentliche Finanzen Ludwigsburg mit dem Backhaus in Ochsenbach. Mit diesem Projekt wollten sie bei der anstehenden Sanierung helfen.

 
 
- Anzeige -