Unsere Stars privat Heute: Alexander Krieger

Von
Alexander Krieger, Radprofi aus Vaihingen⇥ Foto: Jan Simecek

Topsportler aus der Region geben in einem Fragebogen Persönliches preis. Teil 10: Alexander Krieger (28), Profi-Radrennfahrer beim Team Alpecin-Fenix aus Vaihingen.

Die Topsportler aus der Region stehen im öffentlichen Fokus und werden meist nach ihren Leistungen beurteilt. Doch wie ticken sie wirklich? Mit der Rubrik „Unsere Stars privat“ stellt die BZ-Sportredaktion den Menschen hinter dem Sportler mit einem Fragebogen vor. Teil 10: Alexander Krieger (28), Profi-Radrennfahrer beim Team Alpecin-Fenix aus Vaihingen.

Das mache ich, um abzuschalten:

Traktor fahren.

Auf das kann ich nicht verzichten:

Kaffee.

Über das kann ich lachen:

über die verschiedenen Challenges in den verschiedenen sozialen Medien.

Darüber ärgere ich mich:

verpasste Chancen.

Das esse ich für mein Leben gern:

Spätzle.

Diese Musik macht mir gute Laune:

Coutrymusik.

Diesen Film könnte ich mir immer wieder anschauen:

„James Bond: Spectre“ habe ich tatsächlich schon ein paarmal gesehen.

Wenn ich ein Tier sein müsste, wäre ich am liebsten:

ein Adler.

Das war mein erstes Auto:

ein Fiat Uno.

Mit diesen drei Adjektiven würden mich meine Freunde beschreiben:

spontan, und ich hoffe: lustig und ehrgeizig.

Das ist meine größte Schwäche:

ich kann keine Ordnung im Büro halten.

Das kann ich überhaupt nicht:

Instrumente spielen.

Das wissen nur wenige von mir:

ich schaue hin und wieder Liebesfilme.

Auf diese Leistung bin ich stolz:

mein Aufstieg in die Pro-Continental-Klasse. Das war ganz schön viel Arbeit.

Das ist meine zweitliebste Sportart:

Skifahren – auch wenn ich das in letzter Zeit nicht mehr gemacht habe.

Diesen Prominenten würde ich gern kennenlernen:

Roger Federer.

Den Wunsch will ich mir erfüllen:

eine Weltreise.

Das würde ich mit einer Million Euro machen:

die Hälfte gesund anlegen, einen sehr, sehr guten Urlaub machen und ein Auto kaufen.

Diese drei Dinge würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:

meine Freundin, gutes Wetter und eine Kaffeemaschine.

Diese Schlagzeile würde ich gern mal in der Bietigheimer Zeitung lesen:

Alexander Krieger startet bei der Tour de France.

 
 
- Anzeige -