Unsere Stars privat Heute: Alfonso Garcia

Von
08-Trainer Alfonso Garcia. ⇥ Foto: Martin Kalb

Mit der Rubrik „Unsere Stars privat“ stellt die BZ-Sport­redaktion den Menschen hinter dem Sportler mit einem Fragebogen vor. Teil 23: Alfonso Garcia.

Die Topsportler aus der Region stehen im öffentlichen Fokus und werden meist nach ihren Leistungen beurteilt. Doch wie ticken sie wirklich? Mit der Rubrik „Unsere Stars privat“ stellt die BZ-Sport­redaktion den Menschen hinter dem Sportler mit einem Fragebogen vor. Teil 23: Alfonso Garcia (50), Trainer des FSV 08 Bissingen und ehemaliger Fußball-Profi aus Löchgau.

  • Das mache ich, um abzuschalten:
    Radfahren, meistens mit meiner Frau Gaby, und Laufen mit meinem Hund Eby.
  • Auf das kann ich nicht verzichten:
    Auf Kaffee.
  • Über das kann ich lachen:
    Über vieles, zum Beispiel alte Filme von „Dick und Doof“, auch als Stan & Ollie bekannt.
  • Darüber ärgere ich mich:
    Über Ungerechtigkeiten.
  • Das esse ich für mein Leben gern:
    Eine zünftige Brotzeit mit Leberwurst, Käse, Gurken, Tomaten.
  • Diese Musik macht mir gute Laune:
    Spanischen Flamenco. Aber ich höre alles querbeet.
  • Diesen Film könnte ich mir immer wieder anschauen:
    „Lethal Weapon“ von Teil 1 bis 4 mit Mel Gibson und Danny Glover.
  • Wenn ich ein Tier sein müsste, wäre ich am liebsten:
    Wenn ich daran denke, wie viel Freude unser Border Collie Eby immer hat – ein Hund.
  • Das war mein erstes Auto:
    Ein Ford Fiesta in Orange. Den musste ich immer am Berg parken, damit er anspringt.
  • Mit diesen drei Adjektiven würden mich meine Freunde beschreiben:
    Hilfsbereit, verlässlich und spontan.
  • Das ist meine größte Schwäche:
    Das Rauchen.
  • Das kann ich überhaupt nicht:
    Wäschewaschen und Kochen.
  • Das wissen nur wenige von mir:
    Dass ich sehr gerne Gartenarbeit mache.
  • Auf diese Leistung bin ich stolz:
    Auf meine Frau, mit der ich seit 1988 zusammen bin, und meine beiden Kinder.
  • Das ist meine zweitliebste Sportart:
    Handball.
  • Diesen Prominenten würde ich gern kennenlernen:
    Clint Eastwood.
  • Den Wunsch will ich mir erfüllen:
    Ich will mit meiner Frau mal einen Urlaub in der Karibik verbringen.
  • Das würde ich mit einer Million Euro machen:
    Meine Kinder finanziell absichern.
  • Diese drei Dinge würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen:
    Meine Frau, viel Trinkwasser und genügend zu essen.
  • Diese Schlagzeile würde ich gern mal in der Bietigheimer Zeitung lesen:
    Auf der ganzen Welt herrscht Frieden.
 
 
- Anzeige -