Verkaufsoffene Sonntage in Bietigheim-Bissingen Ostermarkt und Osterbrunnenfest abgesagt

Von
Auch wenn das Osterbrunnenfest abgesagt ist, sollen die Brunnen geschmückt werden. Foto: Martin Kalb

In Bissingen und Bietigheim reagieren die Ladeninhaber damit auf das Coronavirus.

Das Osterbrunnenfest in Bietigheim (geplant für 5. April) wurde vom Veranstalter Werbegemeinschaft Innenstadt abgesagt. Das bestätigte am Dienstag auf BZ-Anfrage auch Stadtsprecherin Anette Hochmuth: „Die Aktiven Unternehmer haben die Befürchtung, dass wegen der aktuellen Situation (Coronavirus, Anm. d. Redaktion) wenig Leute kommen.“ Aus diesem Grund sei auch schon der Ostermarkt in Bissingen am 22. März abgesagt worden.

In einer E-Mai an ihre Mitglieder erklärt die Werbegemeinschaft, die Teil der Aktiven Unternehmer ist: „Wir sind übereingekommen, dass aufgrund der Ihnen bekannten Entwicklungen, eventuell mit einer Zwangsabsage in den nächsten Wochen zu rechnen ist“, zum Grund für die Absage des verkaufsoffenen Sonntags in Bietigheim. Der Zeitpunkt der Absage ermögliche es den Unternehmern, aus kaufmännischer Sicht, die eingegangen Verpflichtungen zu minimieren. „Dennoch werden wir die Brunnen durch die Gärtnerei Currle österlich schmücken lassen sowie auch Osterbilder der Hillerschule stehen zeitnah zur Dekoration zur Verfügung“, heißt es in der E-Mail. Daher bitte man die Ladeninhaber, die Arbeit der jungen Künstler zu honorieren und sie in den Schaufenstern zu präsentieren. Um das Thema soll es unter anderem auch bei der Hauptversammlung der Werbegemeinschaft am 27. April gehen.

 
 
- Anzeige -