Zu schnell in Bietigheim unterwegs 20-jähriger Daimlerfahrer schanzt in Wohnhaus

Von
Der Fahrer musste sich einem Alkoholtest unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Foto: Martin Kalb

Mit überhöhter Geschwindigkeit und vermutlich alkoholisiert ist ein 20-Jähriger in der Nacht zu Freitag in der Stuttgarter Straße in Bietigheim ein Gebäude gerast. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Weil er vermutlich zu schnell unterwegs war, verlor ein 20-Jähriger Daimlerfahrer in der Nacht zu Freitag gegen 2.30 Uhr auf der Stuttgarter Straße in Bietigheim-Bissingen die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in einer Rechtskurve über eine Verkehrsinsel und schanzte in das gegenüberliegende Wohnhaus. Das Auto verkeilte sich laut Polizeit im Gebäude, was dessen Bergung schwierig machte. Weder der Fahrer, noch die beiden anderen 20-jährigen Insassen wurden bei dem Aufprall verletzt.

An der Bergung des Autos beteiligte sich auch die Feuerwehr Bissingen, die mit vier Fahrzeugen und 22 Kräften im Einsatz war. Während der Bergung des Daimlers musste die Stuttgarter Straße teilweise vollgesperrt werden. Am Unfallfahrzeug war den Angaben der Polizei zufolge ein wirtschaftlicher Totalsachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro entstanden. Den Schaden am Gebäude schätzt die Polizei nach bisherim Stand auf etwa 50 000 Euro. Im Laufe der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Daraufhin wurde ihm Blut abgenommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

 
 
- Anzeige -