Zwei Hunde in Erligheim mussten zum Tierarzt Köder mit Nägeln ausgelegt

Von bz
Bietigheim: Polizei thematische Bilder für Polizeibericht. Feature Foto: Polizei, Polizeiauto, Aufschrift, Einsatzfahrzeug, Blaulicht, Polizeifahrzeug⇥ Foto: Helmut Pangerl

Ein Unbekannter hat Wurtstücke mit Nägeln ausgelegt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ein Schreckensszeanrio für jeden Hundebesitzer ist in Erligheim nun Wirklichkeit geworden. Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg mitteilt, wurden dort mit Nägeln gespickte Köder ausgelegt.

Ein bislang unbekannter Täter hat in der vergangenen Woche im Gewann „Sonnenhalde“ in Erligheim neben der Hofener Straße in Richtung Hofen die mit Nägeln gespickte Wurststücke ausgelegt. Am Donnerstagnachmittag waren dort zwei Frauen mit ihren Hunden unterwegs. Zu Hause angekommen, erbrach einer der Hunde unzerkaute Wurststücke, die mit zahlreichen Nägeln versetzt waren.

Beide Tiere wurden daraufhin in einer Tierarztpraxis geröntgt. Nachdem bei beiden weitere Nägel im Darm festgestellt wurden, war eine weitere tierärztliche Behandlung der Vierbeiner erforderlich.

Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat laut Mitteilung die Ermittlung in dem Fall wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer (07142) 4050 um sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter.

 
 
- Anzeige -