Zweiter Platz bei BW-Jugendmeisterschaften Marleen Gläser holt den Vizetitel

Von
Erst im Endspiel wurde der Siegeszug von Marleen Gläser gestoppt. ⇥ Foto: Privat

Das große Talent des TK Bietigheim glänzt bei den BW-Jugendmeisterschaften in Villingen-Schwenningen mit Platz zwei.

Am vergangenen Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U11 bis U18 auf der Anlage des TC BW Villingen statt. Mit Marleen Gläser (weibliche U12), Louanne Djafari (weibliche U18) sowie Matwej Popov und Leon Hoffmann (beide männliche U14) waren gleich vier Nachwuchsspielerinnen und -spieler des TK Bietigheim am Start.

Beste Leistung im Halbfinale

Das beste Resultat erzielte dabei Marleen Gläser in der U12, wo sie den Baden-Württembergischen Vizetitel erringen konnte. Die aktuelle Nummer 9 der deutschen Jugendrangliste war an Position 1 gesetzt und schaltete in der ersten Runde Thea Iffland (TC Ludwigsburg) mit 6:3 und 6:2 aus. Im Viertelfinale gewann die Nachwuchshoffnung, die in der First-Line-Tennis-Academy in Murr trainiert, nach Startproblemen gegen Lia Scalambrino (TC RW Achern) mit 6:4 und 6:4 und traf im Halbfinale auf die an Position 4 gesetzte Annabell Lücke (TA SV Böblingen).

Dort zeigte die Bietigheimer Nachwuchshoffnung wohl ihre beste Turnierleistung. Mit einer starken Leistung und druckvollen Grundschlägen dominierte sie die Partie und qualifizierte sich durch ihren 6:2 und 6:4 Sieg für das Finale. Dort wartete mit Emma Glaser (TC Metzingen) die Nummer 2 der Setzliste. Im Finale ließ ihr bis dato guter Aufschlag die TKB-Spielerin im Stich, sodass die Niederlage (3:6,  4:6) nicht zu verhindern war.

Louanne Djafari hatte dagegen in der U18 großes Lospech. Sie traf bereits in der zweiten Runde auf die an Position 3 gesetzte Sarah Hartel (Leimen) und musste sich nach großem Kampf knapp in drei Sätzen mit 3:6, 6:4 und 6:7 geschlagen geben.

Immerhin das Halbfinale erreichte Matwej Popow in der U14. Dort war dann Endstation durch die 1:6, 4:6-Niederlage gegen Sebastian Gampert (TC Tübingen). Im gleichen Feld scheiterte der zweite TKB-Spieler Leon Hoffman in der zweiten Runde, wo er allerdings dem an Nummer 2 gesetzten Noah Zeiger (TC Weinheim) beim 4:6 und 5:7 einen harten Kampf lieferte.

Erster Saisonsieg für Damen 1

Ihren ersten Saisonsieg in der Oberliga feierten die Damen 1 des TKB beim lockeren 7:2 in Renningen. Durch Siege von Ida Clement, Carolin Unkauf, Tabea Piper, Isabel Bergelt sowie Selina Wohlfahrt war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden. Zwei weitere Punkte durch die Doppelpaarungen Clement/Unkauf beziehungsweise Wohlfahrt/Mareen Schreiner sorgten am Ende für den 7:2-Endstand. Trotz dieses Sieges kann der Klassenerhalt aber auch bei einem weiteren Sieg im letzten Spiel nicht mehr erreicht werden.

 
 
- Anzeige -